powered by CADENAS

Manual

Manual

5.13.10. Elektroteile klassifizieren

5.13.10.1. Bauteil ausrichten
5.13.10.1.1. Anfügepunkt setzen
5.13.10.1.2. Anfügepunkt klassifizieren
5.13.10.1.3. Grundsätzliche Hinweise zu Bauteilorientierung und Achsenorientierung
5.13.10.1.3.1. Projektanlage
5.13.10.1.3.2. Achsenausrichtung bei Q&S-Import
5.13.10.1.3.3. Manipulation von Achsenorientierung (PARTproject) und Bauteilorientierung (PARTdesigner)
5.13.10.2. Klassifizierung nach IEC Code 81346_2
5.13.10.3. Klassifikation von elektrischen Anschlüssen (Electrical Connection [CNS_CP|4|3])
5.13.10.3.1. Klassifizieren einer Klemme - Ablauf im Ganzen
5.13.10.3.2. Anschlüsse, Funktionsgruppen, IEC Symbolik
5.13.10.3.2.1. Anschlüsse, Funktionsgruppen, IEC Symbolik in eCl@ss
5.13.10.3.2.1.1. Anschlüsse in eCl@ss Advanced
5.13.10.3.2.1.2. Physikalische Anschlusseigenschaften
5.13.10.3.2.1.3. Funktions(gruppen): logische Anschlusseigenschaften
5.13.10.3.2.1.4. IEC Symbolik
5.13.10.3.3. Klassifizieren "Potentialäquivalenz"
5.13.10.3.4. Klassifikation von Steckern
5.13.10.3.4.1. Klassifikation: Connectors [Stecker] außer Frames
5.13.10.3.4.1.1. Globale Kontaktausführung: Symbol MasterSymbol BlockSymbol (CNSELEK|4)
5.13.10.3.4.2. Klassifikation von Frames
5.13.10.4. Klassifikation von Montagepunkten (Mounting Point [CNS_CP|4|6] und Mounting Description [CNS_CP|4|7])
5.13.10.5. Klassifikation von Kabeln
5.13.10.5.1. Überblick zur CNS-Kabelklassifikation
5.13.10.5.2. Definition der einzelnen Kabelelemente in linearer Form
5.13.10.5.3. Rekursiv-hierarchische Verknüpfung der einzelnen Kabelelemente
5.13.10.5.4. Import bestehender Kabeldefinitionen
5.13.10.6. Zubehörteile (Associated Part [CNSELEK|5|4])
5.13.10.6.1. Associated parts in eClass Advanced
5.13.10.6.1.1. Setzen von Zubehörlinks in PARTsolutions
5.13.10.7. Allgemeine Regeln
5.13.10.7.1. Bedingte Anfügepunkte
5.13.10.7.2. Klassifizieren mit Präfix bzw. regulärem Ausdruck
5.13.10.7.3. Simple Assemblies
5.13.10.8. Zusatzinformationen
5.13.10.9. Bereitgestellte CNS-Klassen
5.13.10.10. Mapping zwischen eCl@ss- und CNS-Klassifikation
5.13.10.11. Zusatzmodule
5.13.10.11.1. Connection Point Wizard
5.13.10.11.2. Electrical classification import/export
5.13.10.12. Klassifikation-Zertifizierungsstufen
5.13.10.12.1. BMEcatIdentifier - Component Type - Zertifizierungslevel
5.13.10.13. Elektroteile klassifizieren - Tutorial
5.13.10.13.1. Anfügepunkte Allgemeines
5.13.10.13.1.1. Bedingte Anfügepunkte
5.13.10.13.1.2. Klassifizieren mit Präfix bzw. regulärem Ausdruck
5.13.10.13.1.2.1. Menge von Anfügepunkten gleich klassifizieren
5.13.10.13.1.2.2. Gruppen von Mustern klassifizieren
5.13.10.13.2. Bestimmen der Bauteilorientierung
5.13.10.13.3. Bauelement-Typ bestimmen
5.13.10.13.3.1. Bauelement-Typ nach eClass klassifizieren
5.13.10.13.3.2. Bauelemente-Typ nach CNS-Klassifikation -> IEC Code 81346_2 klassifizieren
5.13.10.13.4. Elektrische Anschlüsse (CNS_CP|4|3) setzen am Beispiel einer Klemme
5.13.10.13.5. Klasse "Electrical Connection" (CNS_CP|4|3) -> Merkmal "Connection EclassSymbolMap"
5.13.10.13.6. Klasse "Electrical Connection" (CNS_CP|4|3) -> Merkmal "Verbindungsname Äquivalenzen"
5.13.10.13.7. Besonderheiten bei Steckern
5.13.10.13.7.1. Eindeutige "Identifier"
5.13.10.13.7.2. Connector Symbol (CNSELEK|4)
5.13.10.13.7.3. Frames
5.13.10.13.8. Mounting Description (CNS_CP|4|7)
5.13.10.13.9. Mounting Point (CNS_CP|4|6)
5.13.10.13.10. Zubehörteil (Associated Part) [CNSELEK|5|4]
5.13.10.13.11. Testen in PARTdataManager
5.13.10.13.12. Häufigste Fehlerfälle
5.13.10.13.12.1. Fehlerfall 1 - Fehlendes globales Symbol
5.13.10.13.12.2. Fehlerfall 2 - Fehlende oder falsche interne Referenzen
5.13.10.13.12.3. Fehlerfall 3 - Konfigurationsfehler des Interfaces

Im Bereich Elektrotechnik ist nicht nur die 3D Außenkontur einer Komponente entscheidend: Vielmehr benötigen Ingenieure bei der Wahl des geeigneten Bauteils weiterführende Informationen wie insbesondere Anschlussinformationen. Um die Bauteile ordnungsgemäß in entsprechende ECAD-Zielsysteme exportieren zu können, müssen diese entsprechend klassifiziert sein.

Manche Klassen beziehen sich auf das Bauteil im Ganzen, andere auf spezifische Bereiche wie z.B. elektrische Anschlüsse oder Steckverbindungen. Beim Klassifizieren spiegelt sich dies wider in der Wahl des Filters wie Klassen bzw. Anfügepunkte.

Projekt bearbeiten -> Registerseite Allgemein -> Klassifikation (CNS)

Projekt bearbeiten -> Registerseite Allgemein -> Klassifikation (CNS)

  • Filter Klassen

    Bauteilklassifikationen, wie z.B. Artikelnummer, Beschreibungen und IEC Code 81346_2 (siehe Abschnitt 5.13.10.2, „Klassifizierung nach IEC Code 81346_2“)

  • Filter Anfügepunkte

    [Hinweis] Hinweis

    Entsprechend positionierte Anfügepunkte müssen bereits vorhanden sein.

    Ein Anfügepunkt kann unterschiedlichste Aufgaben erfüllen, daher ist das Klassifizieren für Electrical CADs (ECADs) entscheidend.

    Je nach Klasse sind die unterschiedlichsten Werte zur Spezifizierung der Punkte einzutragen. So macht es z.B. einen großen Unterschied, ob ein Bohrlochdurchmesser oder eine Abisolierlänge angegeben wird.

    Bei Bohrlochdurchmesser gilt Merkmal CNS_CP|4|2::000008001, während für die Abisolierlänge CNS_CP|4|3::000036001 gilt.

    Allgemeine Regeln zur Klassifikation sind schwer aufzustellen, da jeder Hersteller unterschiedliche Definitionen z.B. der Position der elektrischen Anschlüsse vorzieht. Zudem kann die Position der elektrischen Anschlüsse davon abhängig sein, ob z.B. ein abisolierter Draht eingeführt werden soll oder ein harter metallischer Stecker (Männchen) [vgl. Schuko-Stecker]. Im Fall der unten abgebildeten Klemme, die dem ersten Fall entspricht, liegen die elektrischen Anschlüsse weit unten.

    Klemme

    Klemme

    [a] Klassen, die für die Anschlussebene (also nicht global für das ganze Bauteil) gedacht sind, erkennen Sie am Präfix "CNS_CP".

Voraussetzung für das Klassifizieren ist eine aktuelle CNS-Klassifikation.

Updaten Sie gegebenenfalls die CNS-Klassifikation mittels PARTadmin -> Katalogaktualisierung -> Online.

Katalogaktualisierung -> Online

Katalogaktualisierung -> Online