powered by CADENAS

Manual

Manual

5.13.10.13.1.2. Klassifizieren mit Präfix bzw. regulärem Ausdruck

[Hinweis] Hinweis

Bei einer großen Menge von Anfügepunkten, die gleich zu klassifizieren sind, ist die Verwendung eines Präfix bzw. regulären Ausdrucks sinnvoll. Auf diese Weise muss nur einmal für die spezifizierte Punktemenge klassifiziert werden.

Ob die Punktemenge einzeln oder per Muster angelegt wurde oder ob manche Punkte nur bedingt angezeigt werden, spielt keine Rolle.

Die Vorgehensweise bietet sich auch an bei verschiedenen Gruppen von Mustern.

5.13.10.13.1.2.1. Menge von Anfügepunkten gleich klassifizieren

Bei einer großen Menge von Anfügepunkten, die gleich zu klassifizieren sind, ist die Verwendung eines Präfix bzw. regulären Ausdrucks sinnvoll. Auf diese Weise muss nur einmal für die spezifizierte Punktemenge klassifiziert werden. Verwenden Sie hierzu den Kontextmenübefehl Anfügepunkte über Formel auswählen.

[Hinweis] Hinweis

Ob die Punktemenge einzeln oder per Muster angelegt wurde oder ob manche Punkte nur bedingt angezeigt werden, spielt keine Rolle.

  1. Klassifizieren Sie Bauteile mit bedingten Anfügepunkten im Zustand, wenn alle verfügbaren Anfügepunkte in der 3D-Ansicht dargestellt werden.

    Selektieren Sie daher zunächst die tab-Datei und dann in der Tabelle die letzte Zeile (bzw. die Zeile, bei der alle Anfügepunkte angezeigt werden).

    Bei dem hier verwendeten Wago-Stecker werden bei Zeile 23 alle Anfügepunkte angezeigt.

    Bei dem hier verwendeten Wago-Stecker werden bei Zeile 23 alle Anfügepunkte angezeigt.

  2. Selektieren Sie die 3db-Datei. Es werden nun alle verfügbaren Anfügepunkte angezeigt. Im Dialogfenster Anfügepunkt auswählen werden ebenfalls alle Punkte angezeigt. Sie können nun einzelne Anfügepunkte klassifizieren, was im vorliegenden Fall nicht sinnvoll wäre, weil eine große Menge von Anfügepunkten genau gleich klassifiziert wird.

  3. Rufen Sie daher den Kontextmenübefehl Anfügepunkte über Formel auswählen auf. Diese Funktion ermöglicht, eine Menge von Anfügepunkten in einem einzigen Arbeitsschritt genau gleich zu klassifizieren.

    -> Das gleichnamige Dialogfenster wird geöffnet.

  4. Tragen Sie unter Präfix, mit dem der Name beginnt "L" ein und bestätigen Sie mit OK.

    -> Unterhalb der Vorschau werden Klassen und Merkmale angezeigt. Folgende Merkmale sind bereits befüllt:

    • 3D Dateiname

    • 3D Identifikation: Es wurde automatisch ein regulärer Ausdruck erzeugt.

      L.*

      Die Bedeutung ist: "L gefolgt von einer Menge beliebiger Zeichen." [Der Punkt steht für ein beliebiges Zeichen, das Sternchen für "beliebig oft".

  5. Selektieren Sie unter Klassenname die Option Electrical Connection und aktivieren Sie das Häkchen am Zeilenanfang.

    -> Unter Publizierte Elemente erscheint ein Eintrag.

  6. Setzen Sie alle gewünschten Merkmale. (Hier beispielhaft nur Verbindungstyp = Push-in.)

  7. Klicken Sie auf Speichern. (Wenn nötig schließen und starten Sie PARTproject.)

  8. Klicken Sie auf das Icon Texte und Klassen zeigen , um die Label einzublenden.

    -> Das gewünschte Merkmal wurde für alle Anfügepunkte, deren Name mit "L" beginnt, gesetzt.

    Es wurde beispielhaft das Merkmal "Verbindungstyp = Push-in" gesetzt.

    Es wurde beispielhaft das Merkmal "Verbindungstyp = Push-in" gesetzt.

  9. Selektieren Sie die Projektdatei und öffnen Sie mit Klick auf ... die Merkmale der CNS-Klassifikation.

    [Hinweis] Hinweis

    Für alle mit "L" beginnenden Anfügepunkte wurde nur EINE Instanz der 3D Identifikation angelegt.

5.13.10.13.1.2.2. Gruppen von Mustern klassifizieren

Bei Produkten mit verschiedenen Klassifikationen für Gruppen von Anfügepunkten empfiehlt sich die Verwendung der Funktion Anfügepunkte über Formel auswählen, wobei Sie diejenigen Anfügepunkte, die Sie gleich klassifizieren wollen, mit demselben Präfix benennen.

Sie müssen dann im Dialog Anfügepunkte über Formel auswählen nur das Präfix angeben. Hier im Beispiel einmal "A_" und einmal "B_". Ansonsten vergleiche Beschreibung unter Abschnitt 5.13.10.13.1.2.1, „Menge von Anfügepunkten gleich klassifizieren“.