powered by CADENAS

Manual

Manual

5.13.10.3.2. Anschlüsse, Funktionsgruppen, IEC Symbolik

[Hinweis] Hinweis

Bei ECAD-Systemen ist die Verknüpfung zwischen 3D-Koordinaten und der symbolischen Darstellung in 2 Dimensionen von entscheidender Bedeutung.

[Hinweis] Hinweis

In der Klasse CNS_CP|4|3 (Electrical Connection) werden die physikalischen Pins mit den logischen Pins aus dem Schaltbild verknüpft, sodass bei entsprechend klassifizierten Bauteilen die Arbeit des manuellen Verknüpfens eingespart wird.

Bauteile können Subbauteile (=Funktionen) enthalten. Diese Verknüpfung (Funktionsgruppe/Funktionen) wird im Rahmen von eCl@ss Advanced und somit auch der CNS-Klassifikation hauptsächlich über Klasse CNS_CP|4|3 (Electrical Connection) -> Merkmal Connection EclassSymbolMap vermittelt. Mit dieser Information kann ein ECAD-System die äquivalenten Subbauteile unter gewissen Umständen automatisch so verteilen, dass Verbindungslängen optimiert werden.

Im Folgenden ist der Ablauf des Klassifizierens anhand der Phoenix Relaisklemme mit der Best.-Nr. 2964500 beschrieben:

  1. Setzen Sie die Anfügepunkte in PARTdesigner entsprechend.

    Anfügepunkte ..CP_11 bis ..CP_15

    Anfügepunkte ..CP_11 bis ..CP_15

  2. Weisen Sie die Anfügepunkte der Klasse CNS_CP|4|3 (Electrical Connection) zu und vergeben Sie einen Namen und einen Identifier.

    Name und Identifier

    Name und Identifier

    Der Identifier (hier in der Abbildung 3.1) wurde analog zur Benennung in eCl@ss vergeben.

    Anschlussidentifikator 3.1

    Anschlussidentifikator 3.1

    Der Name (hier in der Abbildung 12) wurde analog zum Schaltplan vergeben.

    Vergleich mit Schaltplan aus Datenblatt

    Vergleich mit Schaltplan aus Datenblatt

  3. Bestimmen Sie über das Merkmal Connection EclassSymbolMap das zu verwendende Symbol (Funktionskennung), die Funktionsgruppe und die Pin-Nummer.

    Im vorliegenden Beispiel hat Connection EclassSymbolMap den Wert "S00230||2||1

    Im vorliegenden Beispiel hat Connection EclassSymbolMap den Wert "S00230||2||1

    Die Syntax des Merkmals Connection EclassSymbolMap ist wie folgt:

    Funktionskennung || Funktionsnummer || Pin-Nr.

    Für die konkrete Klassifizierungsaufgabe ist der entsprechende String zu finden. Das folgende Beispiel zeigt Funktionsnummer 2 und Pin-Nr. 1.

    Beispiel:

    S00230           ||       2         ||   1

    Die Funktionskennung S00230 entspricht einem Wechsler .[54]

    [Hinweis] Hinweis

    Die Indizes von Connection EclassSymbolMap beginnen bei 1 (nicht bei 0).

    [Hinweis] Hinweis

    Führen Sie das Klassifizieren sorgfältig aus, sodass Fehler vermieden werden. Die entsprechenden Interfaces haben keine Möglichkeit, die Richtigkeit der Einträge im Merkmal Connection EclassSymbolMap zu überprüfen.



[54] Eine Tabelle der CAx_Funktionssymbole findet sich auf der Website http://wiki.eclass.eu/wiki/CAx_Funktionssymbole (CADENAS-intern abgelegt in der Excel-Tabelle eCl@ss CAx_Funktionssymbole 24.02.2018.xlsx).