powered by CADENAS

Manual

Manual

5.13.10.6.1.1. Setzen von Zubehörlinks in PARTsolutions

[Hinweis] Hinweis

Mit V11 SP8 kommt die Verbindung von Zubehörlinks auf beliebige Klassifikationen neu hinzu. Bisher waren diese in PSOL immer auf Teileebene.

Das folgende Diagramm zeigt, wie die Verknüpfung zwischen Basisteil und Zubehörteil erfolgt:

Der Mounting Point des Basisteils ist durch Klasse + Instanzbezeichnung eindeutig bestimmt. Dieser zusammengefasste Ausdruck wird als ID bei der Bepfadung des Zubehörteils verwendet.

Die Klassifikation des Zubehörteils (CNSELEK|5|4) ist durch das Merkmal CNS_ACCESSORYID mit der Klassifikation des Mounting Points (CNS_CP|4|6) verknüpft.

Der Workflow ist wie folgt:

  1. Setzen Sie beim Basisteil alle für die Zubehörteile benötigten Mounting Points.

  2. Setzen Sie auf den Anfügepunkten jeweils die Klasse Mounting Point (CNS_CP|4|6).

  3. Weisen Sie dem Merkmal Accessory ID einen eindeutigen Wert mit folgender Syntax zu.

    CNS_CP|4|6||<Instanz>

    Dialog "Class variables" -> Klasse Mounting Point (CNS_CP|4|6) -> Merkmal "CNS_ACCESSORYID" hier mit Beispielwert "CNS_CP|4|6||34"

    Dialog "Class variables" -> Klasse Mounting Point (CNS_CP|4|6) -> Merkmal "CNS_ACCESSORYID" hier mit Beispielwert "CNS_CP|4|6||34"

    Dialog "Published Elements" -> Klasse "Mounting Point" -> Merkmal "Accessory ID" hier mit Beispielwert "CNS_CP|4|6||34"

    Dialog "Published Elements" -> Klasse "Mounting Point" -> Merkmal "Accessory ID" hier mit Beispielwert "CNS_CP|4|6||34"

  4. Setzen Sie in PARTproject auf der Registerseite Verweise unter Links auf Teile einen Eintrag mit Pfad zum Zubehörteil und Id, die exakt denselben Wert hat wie das Merkmal CNS_ACCESSORYID unter Klasse Mounting Point (CNS_CP|4|6).

  5. Füllen Sie beim Zubehörteil die wesentlichen Informationen in CNSELEK|5|4 aus.

    Klassifikation des Zubehörteils

    Klassifikation des Zubehörteils

    • Das Merkmal Parent classType erhält den Namen der entsprechenden Klassifikation.

    • Das Merkmal Parent class Instance erhält die Instanz der entsprechenden Klassifikation.

    • Das Merkmal CNS_ACCESSORYID erhält wiederum denselben eindeutigen Identifierstring, wie beim Basisteil und ist so mit dem PSOL-Zubehörpfad verbunden.

      CNS_CP|4|6||<Instanz>

      Eine mögliche Form von CNS_ACCESSORYID ist der zusammengesetzte String aus Parent class Type und Parent class Instance.

    • [Hinweis] Hinweis

      Der Herstellername wird später via das PSOL-Framework automatisch ausgefüllt.