powered by CADENAS

Manual

Manual

Kapitel 4. Strategisches Teilemanagement

Inhaltsverzeichnis

4.1. Einführung
4.1.1. Integration
4.1.2. Zielgruppen
4.1.3. Gesamter Workflow
4.1.4. Integrierende LinkDB
4.1.4.1. Verknüpfung
4.1.4.2. Datenübernahme und Kopplungen
4.1.4.2.1. Zyklische Replikation
4.1.4.2.2. Online Replikation
4.1.4.2.3. Direkte Online Kopplung der LinkDB an die ERP-DB
4.1.4.2.4. Neuanlage von Teilen unter Nutzung eines ERP Interfaces
4.1.5. Benutzer-Rollen-Konzept
4.1.6. Unterstützung firmeninterner Workflows
4.1.7. Module
4.1.7.1. PARTsolutions/base module ERP linkdb
4.1.7.2. PARTsolutions/base module ERP
4.1.7.3. PARTsolutions/base module ERP CSV
4.2. Installation Linkdatenbank
4.2.1. Hardware Anforderung
4.2.2. Installation von PARTsolutions Teilemanagement mit PDM/ERP/PLM-Integration
4.2.3. Konfigurieren der Datenbankserver-Verbindung (am Beispiel MSSQL)
4.2.4. Anlegen von Datenbankschema und Benutzern für ERP (am Beispiel MSSQL)
4.2.4.1. Installations Skript
4.2.4.2. Basisfunktionalität
4.2.4.3. Zusatzfunktionalität
4.2.5. Einrichten der ODBC-Datenquelle (am Beispiel MSSQL)
4.2.5.1. Datenbankverbindung via File-DSN
4.2.6. JDBC-Treiber
4.2.6.1. Installation
4.2.6.2. Konfiguration
4.2.6.3. Jar-Dateien für andere Datenbanken
4.2.6.4. Configuration file jdbc.cfg
4.2.7. ERP-Anbindung aus PARTsolutions via ODBC/JDBC und ERP-Aktivierung
4.2.7.1. dbproxy.cfg
4.2.7.2. plinkcommon.cfg -> Block [Common] -> Key "DBName" - Determine ODBC data source name in PARTsolutions
4.2.7.3. plinkcommon.cfg -> Block [PARTdataManager] -> Keys "ERPenabled" and "ERPenabledPPrj" - Activate ERP
4.2.7.4. PARTdataManager Start mit ERP-Integration
4.3. Datenbankspalten hinzufügen / entfernen
4.3.1. Datenbankspalten anlegen per SQL-Scripting
4.3.2. Datenbankspalte hinzufügen mit PARTlinkManager
4.3.3. Datenbankspalte für die Anzeige in PARTdataManager sichtbar stellen
4.3.4. Datenbankspalte entfernen
4.4. Datenbank sichern/wiederherstellen
4.5. PARTapplicationServer Installation/Konfiguration
4.5.1. Allgemeines
4.5.2. Übersicht Multi-Site-Installation
4.5.3. Performance Multi-Site Installation
4.5.4. Caching-Methoden für Datenhaltung und Arbeiten
4.5.5. Lizenzen für den PARTapplicationServer
4.5.6. PARTapplicationServer - Installation
4.5.7. PARTapplicationServer als Dienst einrichten
4.5.8. PARTapplicationServer - Konfiguration
4.5.8.1. AppServer: Client-Konfiguration
4.5.8.1.1. Die entsprechenden Schlüssel und Werte der Konfigurationsdatei
4.5.8.1.2. Schlüsselkombination und Werte der einzelnen GUI-Optionen
4.5.8.1.3. Globale und lokale Spezifikation der Einstellungen - Sonderrechte für Admin
4.5.8.1.4. Caching clientseitig bzw. an Nebenstandorten
4.5.8.2. AppServer: Server-Konfiguration
4.5.8.2.1. Site-Setup-Sync
4.5.8.2.2. Indexdateien von $CADENAS_DATA auf PARTapplicationServer cachen
4.5.8.2.3. LinkDB-Anfragen
4.5.8.2.4. Updates ERP-Suchindex
4.5.8.2.4.1. Loggen von LinkDB-Änderungen
4.5.8.2.4.2. Manuelles Update und initiales Erstellen des LinkDB-Suchindex
4.5.8.3. SSL-Verschlüsselung
4.5.9. PARTapplicationServer Dashboard
4.5.10. ERP einrichten auf PARTapplicationServer
4.5.10.1. Übersicht zu Client-Verbindungsmodus zur Linkdatenbank und Login-Modus im PARTdataManager
4.5.10.2. Beispiel 1: Datenbankverbindung über AppServer und Manueller Benutzer-Login
4.5.10.3. Beispiel 2: Datenbankverbindung über AppServer und Automatischer Benutzer-Login
4.5.10.4. Beispiel 3: Direkte Datenbankverbindung und Manueller Benutzer-Login
4.5.10.5. Beispiel 4: Direkte Datenbankverbindung und Automatischer Benutzer-Login
4.5.10.6. Fehlerbehebung
4.5.11. AppServer Service: Authentifizierung - Rechtezuordnung - Rechte
4.5.12. Weitere Informationen
4.6. Namensregel für den CAD-Dateinamen
4.7. ERP Toolbar und Menü
4.8. Table layout for PARTdataManager and (PARTlinkManager)
4.8.1. Adjust table values -> Adjust text / plinkcommon.cfg -> Block [MAPPING_<COLUMN_NAME>] - Key for visible text
4.8.2. Adjust table values -> Adjust color / plinkcommon.cfg -> Block [COLMAPPING_<variable name>] - Key COLORCODE<Number>
4.8.3. Adjust table values -> Adjust text and color / plinkcommon.cfg -> Block [MAPPING_<variable_name>] -> Key for visible text
4.8.4. Adjust table values -> Adjust color with condition / plinkcommon.cfg -> Block [COLMAPPING_<column name>] -> Key "COLORCOND<number>"
4.8.5. Adjust table values > Set bitmap / plinkcommon.cfg -> Block [BMPMAPPING_<column_name>] - Key "BMPCODE<number>"
4.8.6. Adjust table values -> Set bitmap with condition / plinkcommon.cfg -> Block [BMPMAPPING_<column_name>] -> Key "BMPCOND<number>"
4.8.7. Background color for ERP/PDM columns / plinkcommon.cfg -> Block [GROUP_COLORS] -> Key GROUP<number>
4.8.8. Determine column color by indicator in ERP column (very special) / plinkgroups.cfg -> Block [<Role_name>] -> Key "COLORNUMBERTREE"
4.9. Modify column display - plinkcommon.cfg -> Block [LINKDBFIELDS] -
4.10. Gestaltung Dialogfenster "Neue Ident-Nummer" - erpcustom.cfg -> Block [USERDIALOG]
4.10.1. material_assign.cfg (mit ERP-Kopplung)
4.10.2. Ignore custom set values for the combobox - Key "USERDIALOG_SKIPDBLOAD"
4.10.3. Change default description text for ERP_PDM_NUMBER - erpcustom.cfg -> Block [VARS] -> Key "USERDIALOG_ERPNR"
4.11. Timestampnummer an/aus
4.11.1. Automatisch generierte ERP_PDM_NUMBER bei Neuanlage (an/aus) - erpcustom.cfg -> Block [VARS] -> Key "TIMESTAMPNR"
4.11.2. erpcustom.cfg -> Block [dialogOnExport] - Automatische Generierung der ERP-Nummer: Exportdialog für Werkstoff und andere Felder ja/nein
4.11.3. ERP-Nummern Generator - erpcustom.cfg -> Blocks [ERP_NRGENERATOR] und [ERP_NRGENERATOR_CONDITIONS]
4.11.3.1. Voraussetzungen
4.11.3.1.1. SQL-Befehle zum Anlegen der "Sequencer" Tabelle in der LinkDB
4.11.3.1.1.1. CNSSEQ Tabelle
4.11.3.1.2. Aktivierung des ERP-Nummern-Generators
4.11.3.2. ERP-Nummer im PARTdataManager einpflegen
4.11.3.3. Weitere Nummerngenerierung am Beispiel der Default-Einstellung
4.11.3.4. Bedingungen für die Nummerngenerierung anpassen
4.12. Benutzer-Rollen-Konzept
4.12.1. Benutzer anlegen
4.12.1.1. Datenbankbenutzer mittels datenbankinterner Administration anlegen
4.12.1.2. Datenbankbenutzer in Datenbank mittels Zugriff aus PARTadmin anlegen
4.12.1.3. Datenbankbenutzer PARTsolutions-seitig anlegen via PARTadmin (Dialog Benutzer-Rollen Zuweisung) / plinkusers.cfg -> Block <Benutzername>
4.12.1.4. Datenbankbenutzer PARTsolutions-seitig anlegen via PARTadmin (Dialog "Datenbankbenutzer") / plinkusers.cfg -> Block <Benutzername>
4.12.1.5. Rollenreihenfolge im Dialogfenster "Rolle wählen" / plinkusers.cfg -> Block [<role_name>] -> Key "GROUPORDER"
4.12.2. Rollen anlegen und konfigurieren
4.12.2.1. Registerseite Allgemein
4.12.2.1.1. Dialogfenster für Rollenauswahl - plinkgroups.cfg -> Block [Role_name] -> Schlüssel "DESC" und "IMAGE"
4.12.2.1.2. Vorzugsreihe - plinkgroups.cfg -> Block [Role_name] -> Schlüssel "PREFRANGE"
4.12.2.1.3. Anzeigebedingung für Teileauswahl - Colored catalog index - plinkgroups.cfg -> Block [Role_name] -> Schlüssel "CONDITIONTREE"
4.12.2.1.4. Anzeigebedingung für Tabellenzeilen - plinkgroups.cfg -> Block [Role_name] -> Schlüssel "TABRESTRICTION"
4.12.2.1.5. Tabellenzeile anzeigen aber LinkDB-Inhalt verbergen - plinkgroups.cfg -> [Rollenname] -> Schlüssel "CONDITION"
4.12.2.1.6. Anzuzeigende Spalten - plinkgroups.cfg -> Block [Role_name] -> Key "VARSUSED / VARSHIDDEN"
4.12.2.1.7. Exportbedingung - plinkgroups.cfg -> Block [Role_name] -> Key "EXPORTRESTRICTION"
4.12.2.1.8. Exportinformation (Tooltip) bei Statusanzeige - plinkgroups.cfg -> Block [Rollenname] -> Schlüssel "TOOLTIPTEXTEXPORTON" / "TOOLTIPTEXTEXPORTOFF"
4.12.2.1.9. Generelle Exportfreigabe für bestimmte Verzeichnisse - plinkgroups.cfg -> Block [Role_name] -> Schlüssel "EXPPRJTAB" / plinktemplates.cfg
4.12.2.1.10. Kataloge verstecken - plinkgroups.cfg -> Block [Rollenname] -> Schlüssel "HIDELIST"
4.12.2.2. Registerseite PDM
4.12.2.3. Registerseite Anzeige
4.12.2.3.1. Statusicons für Tabelle - plinkgroups.cfg -> Block [<Rollenname>] - Key "BMPCONDITION<Nummer>"
4.12.2.3.2. Statusfarben für Katalogindex - plinkgroups.cfg -> Block [Rollenname] -> Key "COLORCONDITIONTREE<Nummer>"
4.12.2.4. Beantragen einer ERP-Nummer per E-Mail
4.12.2.5. Registerseite "Übersetzungen"
4.12.3. Benutzer-Rollen Zuweisung
4.12.3.1. Benutzer-Rollen Zuweisung vornehmen / plinkusers.cfg -> [<Rollenname>] -> Schlüssel "GROUPS"
4.12.3.2. plinkcommon.cfg -> Block [Common] -> Schlüssel "CADENAS_PRESELECT_LINKDB_GROUP" - Rollenauswahl mittels Umgebungsvariable
4.13. Manuelle Datenpflege
4.13.1. Anlegen von ERP-Nummern
4.13.1.1. Mit PARTdataManager
4.13.1.1.1. Ohne direkte Kopplung zu ERP-System
4.13.1.1.1.1. Manuelle Eingabe der ERP-Nummer
4.13.1.1.2. Anlegen von ERP-Nummern mit direkter Kopplung zu SAP-System
4.13.1.2. Mit PARTlinkManager
4.13.1.2.1. ERP-Nummer mit PARTlinkManager einpflegen
4.13.1.2.2. Importieren eins Projektes in die LINKDB – ERP-Nummer zuweisen
4.13.1.3. PARTdataCenter
4.13.2. Variante bearbeiten / Variante erstellen im PARTlinkManager
4.13.3. Variante erstellen im PARTdataManager
4.13.4. LinkDB editieren im PARTlinkManager
4.13.4.1. Spalte editieren
4.13.4.2. Zeile editieren
4.13.5. Löschen von Datensätzen
4.13.6. Datensatz editieren/löschen mit PARTdataManager
4.14. Komplexe Workflows zur Datenpflege
4.14.1. Überblick
4.14.2. Initiale Befüllung der LinkDB / Artikelzuordnung
4.14.2.1. Datenexport per CSV am Beispiel SAP
4.14.2.1.1. Manueller Export
4.14.2.1.2. Automatisierter Export
4.14.2.2. Aufwandseinschätzung
4.14.3. Aktualisierung der Daten
4.14.3.1. Online Replikation
4.14.3.2. Zyklische Replikation
4.14.3.3. Daten automatisiert und zyklisch aktualisieren -
4.14.3.4. Direkte Online Kopplung der LinkDB an die ERP-DB
4.14.3.5. Konfigurationsdatei nightupdate.cfg
4.14.3.5.1. Block [LOG]
4.14.3.5.2. Block [MISC]
4.14.3.5.3. Block [LOAD]
4.14.3.5.4. Block [ERPTABLE-IDENTIFY-COLUMNS]
4.14.3.5.5. Block [ERPTABLE-UPDATE-COLUMNS]
4.14.4. Teile-Neuanlage mit ERP-Gateway
4.14.5. Verteilte Standorte - LinkDB Replikation
4.15. Index-Aktualisierung
4.16. Katalogupdate mit ERP-Integration
4.16.1. Katalogupdate Standardinformationen
4.16.2. Standardprüfung auf Zuweisungsprobleme in der LinkDB
4.16.3. Katalogupdate mit ERP-Kopplung - Zuweisungsprobleme mit Update Manager beheben
4.16.3.1. Katalogupdate (Tutorial) - Beispiel 1
4.16.3.1.1. Vorbereitung
4.16.3.1.2. Status nach Update auf Bikecompany V2 und vor Bearbeitung mit Update Manager
4.16.3.1.3. Bearbeitung im Update Manager
4.16.3.2. Katalogupdate (Tutorial) - Beispiel 2
4.16.3.2.1. Vorbereitungen
4.16.3.2.2. Katalogupdate - Herunterladen
4.16.3.2.3. Zuordnung / Freigabe – Überblick zur Vorgehensweise
4.16.3.2.4. PARTadmin - Prüfen | Vergleichen | Installieren
4.16.3.2.5. PARTlinkManager
4.16.3.2.6. Update Manager - Zuordnung von Projekten und LinkDB-Datensätzen
4.16.3.2.6.1. Update Manager - Projekte mit einfachem Zuordnungsprozess
4.16.3.2.6.1.1. project.prj zuordnen (Normbezeichnung angepasst)
4.16.3.2.6.1.2. project2.prj zuordnen (Verzeichnis geändert)
4.16.3.2.6.1.3. project4.prj zuordnen (Verzeichnis geändert und Normbezeichnung angepasst)
4.16.3.2.6.2. Update Manager - Projekte mit komplexerem Zuordnungsprozess
4.16.3.2.6.2.1. project3.prj zuordnen (Projekt und Normnummer umbenannt)
4.16.3.2.6.2.2. project5.prj zuordnen
4.16.3.2.6.2.3. project6.prj zuordnen
4.16.3.2.6.2.4. project7.prj zuordnen
4.16.3.2.6.3. Abschließende Überprüfung
4.16.3.3. Update-Version installieren
4.16.3.3.1. Update ohne Verbindung zur LinkDB
4.16.3.3.2. Versionsnummern korrigieren
4.16.3.3.3. Strukturtabelle aktualisieren
4.16.3.4. Benutzeroberfläche des Update Managers
4.16.3.4.1. Symbole im Dialogbereich Kataloge
4.16.3.4.2. Symbole im Dialogbereich Zeilenzuordnung
4.16.3.5. Funktionalität
4.16.3.5.1. Active State und Requested State
4.16.3.5.2. Änderung der Normbezeichnung
4.16.3.5.3. Datensatz verschoben
4.16.3.5.4. Keine Entsprechung zum alten Datensatz gefunden
4.16.3.5.5. Zuordnung Zeilen-übergreifend vornehmen
4.16.3.6. Katalogupdate mit ERP-Kopplung - Zuweisungprobleme VOR Installation prüfen (Tabelle und 3D-Ansicht)
4.16.3.7. Hintergrundinformationen
4.16.3.8. Konfigurationsdatei plinkupdatemgr.cfg
4.16.3.8.1. Block [WORKFLOW]
4.16.3.8.1.1. Schlüssel "CUSTOMUPDATESCRIPT"
4.16.4. PARTsolutions mit LinkDB - Fehlerbehandlung bei Katalogupdates
4.16.4.1. Revisionierung / Aktualisieren der LinkDB
4.16.4.2. Manuelle Revisionierung per Parameteraufruf
4.17. Further settings in plinkcommon.cfg
4.17.1. Enable automatic login / plinkcommon.cfg -> Block [Login] -> Key "AUTOLOGIN"
4.17.2. Try NT user authentication / plinkcommon.cfg -> Block [Login] -> Key "NTUSERAUTH"
4.17.3. Dimensions-Merkmal pinnen an/aus / plinkcommon.cfg -> Block [PARTdataManager] -> Key "LockDimRange"
4.17.3.1. Hintergrundinformationen
4.17.4. Login-Optionen / plinkcommon.cfg -> Block [PARTdataManager] -> Key "LoginMode"
4.17.5. PARTlinkManager: Zeilenfarbe bei fehlender ERP_PDM_NUMBER / plinkcommon.cfg -> Block [COLORS]
4.17.6. E-Mail Einstellungen / plinkcommon.cfg -> Block [MAIL]
4.17.7. Eigenes Template für Request ERP number per e-mail / plinkcommon.cfg -> Block [MAIL] -> Key "TEMPLATE"
4.17.8. ERP bei Einzelteilen in Assemblytabellen / plinkcommon.cfg -> Block [PARTdataManager] -> Key "UseErpForAssPart"
4.17.8.1. Vorbereitungen zum praktischen Nachvollziehen der Funktionalität
4.17.8.2. Laden der Baugruppe im PARTdataManager
4.17.8.2.1. Baugruppe ohne ERP-Nummer
4.17.8.2.2. Baugruppe mit ERP-Nummer
4.17.8.3. Skripting - erweiterte Möglichkeiten
4.17.9. Volltextsuchindex aktualisieren bei LinkDB-Änderung / plinkcommon.cfg -> Block [Common] -> Key "UPDATESEARCHINDEX"
4.17.10. Normbezeichnung - Normbezeichnung (kurz) - Stücklistenbezeichnung anpassen / plinkcommon.cfg -> Block [PARTdataManager] -> Schlüssel "NB" "ShortNB" "LINA"
4.18. Übersetzungsdatei "plinkcommon.def"
4.19. Further settings in "plinkgroups.cfg"
4.19.1. E-mail settings for "new ident-no." dialog / plinkgroups.cfg -> Block [<Role_name>] -> Keys "SENDTO" "SUBJECT" "SERVER" "ISHTML"
4.19.2. Own template for Request ERP number per e-mail / plinkgroups.cfg -> Block [<Role_name>] -> Key "TEMPLATE"
4.19.3. Normbezeichnung - Normbezeichnung (kurz) - Stücklistenbezeichnung anpassen / plinkgroups.cfg -> Block [<Role_name>] -> Keys "NB" "SHORTNB" "LINA"
4.20. Übersetzungsdatei "plinkgroups.def"
4.21. Weitere Einstellungen in erpcustom.cfg
4.21.1. Zusätzliche ERP-Skripte laden - erpcustom.cfg -> Block [LOAD]
4.21.2. Default value for new "ACTIVE_STATE" values / erpcustom.cfg -> Block [VARS] -> Key "NEWASTATE"
4.21.3. Values of "new ident-no." dialog box - erpcustom.cfg -> Block [VARS] -> Keys "SENDTO", "SENDFROM", "SUBJECT", "SERVER"
4.21.4. Values of "new ident-no." dialog box - erpcustom.cfg -> Block [VARS] -> Keys "SENDTO", "SENDFROM", "SUBJECT", "SERVER"
4.22. Erste Schritte - Demodatenbank
4.22.1. Features
4.22.2. Nachträgliche Installation der PLDBDEMO-Instanz
4.22.3. ERP aktivieren / deaktivieren
4.23. Fehlerbehebung
4.23.1. Linkdatenbank Fehlerbehebung
4.23.1.1. Disabling Journaling on DB2/400
4.23.1.2. Fehlgeschlagener Datenbank Login
4.24. PARTadmin Referenz
4.24.1. Menüs
4.24.1.1. Datei
4.24.1.2. ? (Hilfe)
4.24.2. Schaltflächen
4.24.3. ERP-Umgebung Einstellungen
4.24.3.1. Leerlaufdauer - Connect LinkDB
4.24.3.2. NT-Benutzerauthentifizierung versuchen
4.24.3.3. Automatisches Einloggen aktivieren
4.24.3.4. Define Database interface
4.24.4. Schaltflächen der Rollen-Dialogseite
4.24.5. Registerseiten der Rollen-Dialogseite
4.24.5.1. Registerseite "Allgemein"
4.24.5.2. Registerseite "PDM"
4.24.5.3. Registerseite "Anzeige"
4.24.5.4. Registerseite "E-Mail"
4.24.5.5. Registerseite "Übersetzungen"
4.24.5.6. Registerseite Normbezeichnung, Normbezeichnung (kurz), Stücklistenbezeichnung
4.24.5.6.1. Syntax
4.24.5.6.2. Beispiele
4.24.5.6.3. NB projektbezogen ändern
4.24.5.6.4. NB mittels vbs-Scripting ändern
4.25. PARTlinkManager Referenz
4.25.1. PARTlinkManager Aufruf aus Startmenü
4.25.1.1. Lizenz-Auswahldialog bei Floating-Lizensierung
4.25.2. PARTlinkManager aufrufen aus PARTdataManager
4.25.3. Zugriffsrechte
4.25.4. Menüs
4.25.4.1. Datei
4.25.4.1.1. Verbinden
4.25.4.1.2. Verbinden als...
4.25.4.1.3. Rolle wechseln
4.25.4.1.4. Trennen
4.25.4.1.5. Exportieren als -> CSV-Tabelle
4.25.4.1.6. Importieren
4.25.4.1.7. Skript ausführen
4.25.4.1.8. Beenden
4.25.4.2. Ansicht
4.25.4.2.1. Baum anzeigen
4.25.4.2.2. Baum gefiltert darstellen
4.25.4.2.3. Alte Bauteilversionen ausblenden
4.25.4.3. Extras
4.25.4.3.1. Datenbank
4.25.4.3.1.1. Datenbankspalten hinzufügen / entfernen
4.25.4.3.1.1.1. Datenbankspalten anlegen per SQL-Scripting
4.25.4.3.1.1.2. Datenbankspalte hinzufügen mit PARTlinkManager
4.25.4.3.1.1.3. Datenbankspalte für die Anzeige in PARTdataManager sichtbar stellen
4.25.4.3.1.1.4. Datenbankspalte entfernen
4.25.4.3.1.2. Datenbankspalten anzeigen
4.25.4.3.1.3. Datenbank sichern/wiederherstellen
4.25.4.3.1.4. Zusätzliche Tabellen im PARTlinkManager editieren
4.25.4.3.2. ERP-Umgebung konfigurieren
4.25.4.3.2.1. Registerseite PARTlinkManager Einstellungen
4.25.4.3.2.1.1. Zeilenfarbe bestimmen
4.25.4.3.2.1.2. Gruppendefinitionen / Spaltenfarben vergeben
4.25.4.3.2.1.3. Tabellenwerte anpassen
4.25.4.3.2.1.4. Spaltenanzeige konfigurieren
4.25.4.3.2.1.5. Spaltenposition im PARTlinkManager
4.25.4.3.2.2. Registerseite PARTdataManager Einstellungen
4.25.4.3.2.2.1. Login Modus
4.25.4.3.2.2.2. E-Mail Benachrichtigung
4.25.4.3.2.3. Registerseite Datenbank
4.25.4.3.2.4. Registerseite Exporttabellen
4.25.4.3.2.5. Registerseite Übersetzungen
4.25.4.3.2.6. Registerseite Normbezeichnung, Normbezeichnung (kurz), Stücklistenbezeichnung
4.25.4.3.3. Einstellungen
4.25.4.3.3.1. PARTlinkManager - Suchfelder
4.25.4.3.3.2. Netzwerk
4.25.4.3.3.3. Logging Einstellungen
4.25.4.3.4. Katalogupdate - Update Manager
4.25.4.3.5. PARTadmin
4.25.4.4. ? (Hilfe)
4.25.5. Schaltflächen Symbolleiste
4.25.6. Schaltflächen
4.25.7. Kontextmenü
4.25.7.1. Felder setzen
4.25.7.2. Duplizieren
4.25.7.3. Variante bearbeiten
4.25.7.4. Variante erstellen
4.25.7.5. ERP-Nummern zuweisen / löschen
4.25.7.6. Projekt in die Datenbank importieren
4.25.7.7. Projekttabelle editieren
4.25.7.7.1. Normbezeichnung Projekt-bezogen ändern
4.25.7.7.2. Sortierreihenfolge von Varianten in PARTdataManager Tabelle explizit bestimmen
4.25.7.7.3. Spaltensortierung der Geometrie-Spalten im PARTdataManager
4.25.7.7.4. Strukturtabelle aktualisieren
4.25.8. Anzeige filtern