powered by CADENAS

Manual

Manual

6.11. Katalog publizieren

Sie können Kataloge direkt aus PARTproject heraus publizieren.

Die Neuerungen im Einzelnen

  • Die Generierung, bzw. Publizierung kann per Kontextmenübefehl direkt aus PARTproject heraus angestoßen werden.

    Dadurch entfällt das manuelle Hochladen auf den Generierungs-, bzw. Publizierungsserver.

    Siehe hierzu Abschnitt 6.11.2, „QA Stand generieren... | Live Stand publizieren...“.

  • DEV-Stand entfällt

  • Vereinfachte Katalogvorbereitung

    Nicht zu publizierende Verzeichnisse und Projekte müssen nicht mehr entfernt werden, sondern können einfach als "Nicht zu publizieren" markiert werden.

    Siehe hierzu Abschnitt 6.11.1, „Katalog vorbereiten“.

  • Nachrichtenfenster und Benachrichtigungen

    Der aktuelle Stand der Generierung, bzw. Publizierung kann jederzeit eingesehen werden.

    Siehe hierzu unter Abschnitt 6.11.3, „Info-Dialoge: Nachrichten... | Publizierungsstatus | Publizierungshistorie | Log-Datei“.

  • Vereinfachte Fehleranalyse

    Die E-Mail-Benachrichtigung enthält eine Log-Datei mit detaillierten Generierungs/Publizierungsschritten.

    Siehe hierzu unter Abschnitt 6.11.3.4, „Log-Datei“.

  • Publizierungsinformationen sind Teil der SVN-Verwaltung.

    Beim Abgeben der Bearbeitungsrechte, werden die Publizierungsinformationen ebenfalls eingecheckt.

    Beim Generieren und Publizieren wird automatisch der gesamte Änderungsstand ins SVN eingecheckt.

  • Beim Generieren/Publizieren eines Kataloges sollen Release Notes eingetragen werden, die in PARTdataManager (Katalog-Kontextmenü) und PARTadmin (Kategorie Online-Katalogupdate, Katalog-Kontextmenü) zur Anzeige kommen.