powered by CADENAS

Manual

Manual

5.9.2.9. Menüpunkt Rendereigenschaften

[Hinweis] Hinweis

Der Menüpunkt Rendereigenschaften wird nur auf Projektebene bei 3D-Projekt und 3D-Wälzlager angezeigt.

[Hinweis] Hinweis
  • Verwenden Sie bei Projekt-Neuanlagen vorzugsweise Rendereigenschaften und nicht Farbe und Textur.

    Vorteil: Zentrale Verwaltung der Materialien. So können Änderungen für viele betroffenen Projekte mit geringem Aufwand vorgenommen werden. Außerdem lässt sich das Aussehen für die 3D Ansicht sehr ansprechend gestalten.

  • Rendermaterialien verwalten (Anzeige nur auf Katalogebene): Definieren Sie zuerst alle Materialien, die katalogweit eingesetzt werden sollen und weisen Sie diese dann nur noch einzelnen Projekten (Features [wie z.B. Flächenattribute]) zu. So sparen Sie viel Zeit.

    Rendermaterialien verwalten

    Rendermaterialien verwalten

  • Verwenden Sie für bereits bestehende Projekte unter Projektauswahl -> Ordnerselektion -> Automatisierung die Funktion Materialien aus Farben setzen.

    Mittels Batchprozess können Materialien auf Farben gemappt werden. So können ältere Teile mit geringem Aufwand optisch noch ansprechender gestaltet werden und eben für den neuen Workflow vorbereitet werden. Dabei besteht auch die Möglichkeit, einer Farbe mehrere Materialien oder nur ausgewählten Projekten einer Farbe ein Material zuzuweisen. Details hierzu finden Sie unter Abschnitt 5.8.2.1.15.12, „Materialien aus Farben setzen“.

  • Mit Rendering-Funktionalität (Texturen und Normalmaps[36]) erhalten Sie besonders realitätsnahe 3D-Ansichten. Das Material kann für das ganze Teil oder für einzelne Flächen (in Zukunft auch für weitere Features) gesetzt werden.

    [Wichtig] Wichtig

    Es werden nur Endlos-Texturen unterstützt, die automatisch um das Modell gelegt werden. Das heißt, Logos, etc. sollten nicht mit Texturen verwendet werden. Es wird nur Rotation und Skalierung verwendet.

    Die Rendereigenschaften Farbe und Textur werden in PARTdataManager und Online-Portalen angezeigt.

    Beim Export an CAD-Systeme wird die im Rendermaterial definierte Farbe (nicht die „Maxwell-Farbe“) exportiert, die Textur jedoch nicht.



[36] Normalmaps verändern nicht die Kontur des Objektes, sondern beeinflussen nur die Lichtreflektion und den Schattenwurf und benötigen keine Extra-Geometrie.