powered by CADENAS

Manual

Manual

5.12.3.2. Kombinationsansichten im Bearbeitungsmodus bearbeiten

In der 2D-Ableitung können Sie die Kombinationsansichten im Bearbeitungsmodus bearbeiten und speichern. Hierzu müssen Sie sich im Admin-Modus befinden (zu erkennen im PARTdataManager in der Statuszeile rechts unten).[42]

[Hinweis] Hinweis

Sollte neben dem setup-Verzeichnis ein sitesetup-Verzeichnis aktiv sein, werden die im Bearbeitungsmodus durchgeführten Änderungen dort in eine gleichnamige Datei gespeichert.

Vorgehensweise

Am effektivsten ist es, eine ähnliche Vorlage (.dw-Datei) zu verwenden und diese auf Dateiebene zu kopieren. Danach können im Bearbeitungsmodus einfach die gewünschten Anpassungen vorgenommen werden.

Bearbeitungsmodus aktivieren

Klicken Sie auf das entsprechende Toolbar-Icon.

-> Die Toolbar wird erweitert und es stehen folgende zusätzliche Funktionen zur Verfügung:

  • Vorlage speichern

  • Vorlage in Explorer öffnen

  • Element editieren

  • Element löschen

  • Neues Element

Dieselben Befehle finden Sie im Kontextmenü.

Beispiel:

  1. Selektieren Sie das zu bearbeitende Element.

    -> Das Element wird rot umrahmt.

  2. Klicken Sie auf Element editieren.

    -> Der gleichnamige Dialog wird geöffnet.

  3. Passen Sie beispielsweise den Text schnell und einfach an und bestätigen Sie mit OK.

Element editieren

Element editieren

Listenfeldauswahl für Typ

Nach Klick auf Neues Element erscheint ein Cursor, mit dem Sie einen Bereich aufziehen können und das Dialogfenster Element editieren. Dort finden Sie unter "type" eine Auflistung aller hier wählbaren Typen. Wird ein bestehendes Element geöffnet, sehen Sie unter "type" den für das betreffende Element verwendeten Typ.

Im Folgenden sind die möglichen Elemente aufgelistet. Mit Klick auf den Link erhalten Sie noch detailliertere Informationen und sehen die Syntax, welche in den dw-Dateien verwendet ist.

  • box:

    The "Box" element constructs wildcard elements in the sketch frame, in other words, it defines position and measurement of the therein contained elements.

    Box can be parent element of "Grid" (see Abschnitt 5.12.3.5, „[ELEMENT_grid] zur Platzierung mehrerer Ableitungen“) and "Derivation" (see Abschnitt 5.12.3.7, „[ELEMENT_derivation] für eine einzelne Ableitung“).

  • derivation:

    Das Element "Derivation" repräsentiert eine einzelne 2D-Ableitung.

    Dabei sind gültige Ableitungen die Standard-Ableitungen (top, bottom, front, etc. und iso).

    Das Element "Derivation" wird in ein Box-Element eingebettet (ansonsten wäre es nicht positionierbar).

  • frame:

    Sollen mehrere Einzelelemente kombiniert werden, wird das Element Frame benützt. Dieses ist dann das Eltern-Element (Parent) für alle auf ihm platzierten Elemente.

  • grid:

    Das Element "Grid" definiert ein Gitter, in dem mehrere Standard-Ableitungen angeordnet werden können.

    Gitter mit 2 Reihen und 2 Spalten gefüllt mit 3 Standard-Ableitungen

    Gitter mit 2 Reihen und 2 Spalten gefüllt mit 3 Standard-Ableitungen

    • Grid ohne Box:

      Wenn keine Box als Parent benutzt wird, wird der gesamte zur Verfügung stehende Platz ausgenutzt. Die Größe des Gitters ist im Bearbeitungsmodus NICHT veränderbar.

      Grid ohne Box

      Grid ohne Box

    • Grid mit Box:

      Wenn eine Box benützt wird (siehe hierzu Abschnitt 5.12.3.6, „[ELEMENT_box] als Platzhalterelement“), kann diese im Bearbeitungsmodus selektiert und in der Größe verändert werden.

      Grid mit Box

      Grid mit Box

  • table:

    Platziert ein Tabellen-Element in der Zeichnungsansicht.

    Beispiel: 4 Ansichten, Rahmen, Text, Tabelle

    Beispiel: 4 Ansichten, Rahmen, Text, Tabelle

  • text:

    Platziert einen Text in der Zeichnungsansicht.

    Text

    Text



[42] Informationen zur Einstellung finden Sie unter Abschnitt 1.7.4.2.3.1, „Key "IsAdmin" - Benutzer Modus“ in PARTsolutions / PARTcommunity4Enterprise - Handbuch für Administration.