powered by CADENAS

Manual

Manual

5.9.2.4. Menüpunkt Katalogeinstellungen (Anzeige auf Katalogebene)

[Hinweis] Hinweis

Dieser Menüpunkt wird nur auf Katalogebene angezeigt.

  • Katalogbezeichnung

    Diese Bezeichnung erscheint im PARTdataManager.

  • Privater Katalog

    Wertebereich: Ja / Nein

    Private Katalog können nicht publiziert werden. Es werden bei diesen auch keine Icons für Publizierungs-Markierungen angezeigt. Detaillierte Informationen zum Publizieren von Katalogen finden Sie unter Abschnitt 6.10, „Katalog publizieren“.

  • Auszuschließende Unterverzeichnisse

    Wenn Sie bestimmte Verzeichnisse (z.B. mit Printdaten) von der CIP-Generierung ausschließen möchten, dann gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Rufen Sie in PARTproject auf Katalogebene die Registerseite Allgemein auf.

    2. Klicken Sie unter Katalogeinstellungen -> Auszuschließende Unterverzeichnisse auf Durchsuchen ....

    3. -> Es öffnet sich das Dialogfenster Auszuschließende Unterverzeichnisse auswählen.

    4. Aktivieren Sie bei allen auszuschließenden Verzeichnissen das Auswahlkästchen und bestätigen Sie mit OK.

    5. -> Die gewählten Unterverzeichnisse werden Komma-separiert im Eingabefeld eingetragen.

  • Häufig verwendete Begriffe ausschließen (TagCloud)

    Die Suchfunktionalität in PARTdataManager kann für jeden Katalog mit der TagCloud unterstützt werden.

    Um die in der TagCloud angezeigten Begriffe zu optimieren, ist es notwendig, dass zuvor alle unrelevanten Begriffe im Katalog manuell ausgeschlossen werden.

    Bevor die Funktion gestartet wird, ist es wichtig, den Volltextsuchindex neu zu erstellen. Anschließend wird empfohlen nach folgendem Prinzip vorzugehen:

    1. Klicken Sie auf den ... Button.

      -> Sie werden aufgefordert den Index für die Volltextsuche zu aktualisieren.

      Bestätigen Sie mit Ja.

      -> Das entsprechende Dialogfenster wird geöffnet.

    2. Sortierung der Häufigkeit durch Klick auf den Spaltenkopf -> die hohen Zahlen oben

    3. Klick auf alles selektieren/deselektieren, so dass alle Einträge zunächst selektiert (=ausgeschlossen) sind.

    4. Danach von oben nach unten die Liste durchgehen und min. 30-50 Begriffe wieder einschließen, indem der Haken entfernt wird.

      Einzuschließen sind:

      • Sprechende Bezeichnungen

      • Potentielle Suchbegriffe

      Auszuschließen sind:

      • Zahlen

      • Nichtssagende Nummerncodes

      • Bindewörter und Adjektive

      • etc.

    5. Idealerweise ist der Vorgang für alle Sprachen zu wiederholen, mindestens aber für Deutsch und Englisch.

      Wählen Sie im Listenfeld links oben die gewünschte Sprache.

    6. Das Ergebnis ist anschließend im PARTdataManager im Dockingfenster Details unter TagCloud nochmals visuell zu überprüfen.

  • Bezeichnung für Installation

    Für den Installationsprozess kann eine eigene Bezeichnung vergeben werden.

    Bezeichnung für Installation

    Bezeichnung für Installation

    Für diese können auf der Registerseite Übersetzung auch Übersetzungen hinterlegt werden.

    Bezeichnung für Installation

    Bezeichnung für Installation

    Der unter Bezeichnung für Installation eingetragene Begriff wird beim Installieren in PARTadmin oder auch bei der Installation von DVD angezeigt.

    Bezeichnung für Installation

    Bezeichnung für Installation

  • Katalog erstellt in der Sprache

  • Katalog verfügbar in den Sprachen

    Übersetzungssprachen definieren

    Übersetzungssprachen definieren

    Die Übersetzungssprachen werden auf der Registerseite Übersetzung angezeigt.

    [Hinweis] Hinweis

    Eine ausführliche Beschreibung zur Katalogübersetzung finden Sie unter Abschnitt 5.8.2.1.13, „Übersetzung“.

  • QA

    Wenn ein Katalog QA-verwaltet erstellt werden soll, dann muss hier im Listenfeld Ja ausgewählt werden.

    Detaillierte Informationen zu PARTproject QA finden Sie unter Kapitel 6, PARTproject QA.

  • Server

    Bei SVN verwalteten Katalogen erfolgt der Eintrag automatisch.

  • Zusätzliche QA-Dateien herunterladen

    Wird aktuell nicht verwendet.

  • Rendermaterialien verwalten:

    Nach Klick auf ... öffnet sich das Dialogfenster Rendermaterialien.

    Außerdem können die Rendermaterialien in PARTdesigner als Flächenattribut zugewiesen werden. Weitere Informationen zu Flächenattributen finden Sie unter Abschnitt 7.7.1, „Flächenattribute“.