powered by CADENAS

Manual

Manual

5.9.2.3.5. Variablen mit ausführbarem Programm

Registerseite Allgemein -> Menüpunkt Variablen -> Variablen mit ausführbarem Programm

Spalten können mit der Eigenschaft versehen werden, bei Anklicken ein Programm auszuführen bzw. ein Dokument zu öffnen. Das Dokument kann im Katalog hinterlegt sein, genau so gut aber auch per URL referenziert werden.

PARTdataManager: verlinkte Zusatzinformation

PARTdataManager: verlinkte Zusatzinformation

Diese Spalten sind mit einem Dokument-Icon versehen. Wenn in den Einstellungsoptionen unter Extras-Menü -> Einstellungen... -> Tabelle -> Ausführbare Spalten einfärben gewählt wird, sind Sie zusätzlich grün eingefärbt.

Dokumentenspalte mit Icon

Dokumentenspalte mit Icon

Dokumentenspalten mit Icon + grün eingefärbt

Dokumentenspalten mit Icon + grün eingefärbt

  1. Variablen mit ausführbarem Programm: Definieren Sie die betreffende Spalte (Variable).

  2. Variablen mit ausführbarem Programm -> Zu öffnendes Dokument: Geben Sie das Dokument an, das bei Anklicken der oben definierten Spalte (Tabellenzelle) geöffnet werden soll.

Beispiele

  • Beispiel 1

    Direkte Pfadangabe auf internes Dokument mit Berücksichtigung von Sprachabhängigkeit

    Das Dokument (evtl. auch mehrere bei Mehrsprachigkeit) kann an beliebiger Stelle im Katalog liegen.

    Bei mehrsprachig vorliegenden Dokumenten hängen Sie an den Dateinamen mit Unterstrich getrennt die betreffende Sprachkennung an. Im Beispiel unten "_english" und "_german". .

    Unter Zu öffnendes Dokument setzen Sie folgenden Eintrag:

    ../txt_norelem/2133_$(cadenas_language).txt

    [Hinweis] Hinweis

    Hinweis zur Syntax:

    Handelt es sich um eine Tabellenvariable oder eine Tabellenkonstante, dann lautet die Syntax $VARNAME. Zusätzlich kommt noch der Punkt der Dateiendung hinzu, folglich insgesamt zwei Punkte.

    Wird eine Environmentvariable verwendet, dann lautet die Syntax $(ENVNAME) angeben. Diese kommt ohne Punkt aus, folglich insgesamt ein Punkt.

  • Beispiel 2

    Variablenangabe für Pfad auf internes Dokument

    Definieren Sie die betreffende Spalte (Variable) unter Variablen mit ausführbarem Programm.

    Bestimmen Sie unter Zu öffnendes Dokument die Variable mit dem Dokumentenpfad (hier PDFX).

    Die Variable PDFX mit einem Merkmalalgorithmus enthält den Pfad zu einem PDF, welches im Katalog abgelegt ist.

  • Beispiel 3

    Zu öffnendes Dokument: Variablenangabe, die auf eine URL referenziert mit Berücksichtigung von Sprachabhängigkeit. In Abhängigkeit von $CADENAS_LANGUAGE ist eine entsprechende Bedingung formuliert.

[Hinweis] Hinweis

Es können auch mehrere Dokumentenspalten angegeben werden. Tragen Sie diese dann kommagetrennt unter Variablen mit ausführbarem Programm ein und unter Zu öffnendes Dokument die Dokumentpfade bzw. die entsprechenden Variablen wieder kommagetrennt. Die beiden ersten Einträge gehören zusammen, die beiden zweiten, usw.

[Tipp] Tipp

Sie können die verlinkten Dokumente im PDF-Datenblatt verfügbar machen. Siehe hierzu Abschnitt 10.4.6.1, „Dokumente einbetten“.

Anstelle eines zu öffnenden Dokumentes können Sie genau so gut ein auszuführendes Programm angeben:

  • Auszuführendes Programm (WIN):

    Geben Sie das Programm (*.exe) an, das bei Anklicken der oben definierten Spalte unter WINDOWS gestartet werden soll.

  • Auszuführendes Programm (UNIX):

    Geben Sie das Programm an, das bei Anklicken der oben definierten Spalte unter UNIX gestartet werden soll.