powered by CADENAS

Manual

Manual

3.2.16.7. TestMeta: ReverseConfigs

TestMeta testet auch die Funktionalität von ReverseConfigs.

Setzen Sie hierzu die Optionen Wertebereiche testen und Bestellnummer auf Eindeutigkeit testen.

Der Test kann auch für einzelne Projekte durchgeführt werden.

Der unter Maximale Testzeit in Minuten angegebene Wert gilt für ReverseConfigs und alle anderen getesteten Prozesse zusammen.

Projekte, in denen die Bestellnummer über Lucene gefunden werden kann, sind mit folgender Logik vom Test ausgenommen:

  • Projekte, die keine Wertebereiche haben, denn diese werden immer über Lucene gefunden.

  • Projekte, die als aufzulösen markiert sind (siehe folgende Abb.) und deren Wertebereiche auflösbar sind (also keine kontinuierlichen Wertebereiche besitzen wie z.B. 1-100 ohne Schrittweite).

    Bestellnummern abhängig von Wertebereichen indizierenBestellnummern abhängig von Wertebereichen indizieren

    Bestellnummern abhängig von Wertebereichen indizieren

Wenn eine ReverseConfig gefunden wird, wird während des Tests für alle Projektzeilen (inkl. Wertebereichsvarianten) nach der Bestellnummer bzw. dem Typenschlüssel gesucht.

Kataloge, die mit einer ReverseConfig arbeiten, haben unter Bestellnummern abhängig von Wertebereichen indizieren die Einstellung "Nein" (Projekte dann die Einstellung Katalogeinstellung verwenden).

Wenn keine ReverseConfig vorhanden ist, wird ab SP5 geprüft, ob der Schalter Bestellnummern abhängig von Wertebereichen indizieren aktiviert ist.

Bestellnummern abhängig von Wertebereichen indizierenBestellnummern abhängig von Wertebereichen indizieren

Bestellnummern abhängig von Wertebereichen indizieren

Schlägt eine Suche fehl, dann werden folgende Warnungen ausgegeben:

  • Typcodesuche für die Typbezeichnung "xy" fehlgeschlagen

  • Bestellnummersuche für die Bestellnummer "xy" fehlgeschlagen

Zusätzlich wird folgende Warnung ausgegeben:

  • "Falsches Projekt gefunden", wenn bei der Suche ein Projekte gefunden wird, das die Nummer nicht enthält.

  • "Falsche Zeile gefunden", wenn eine Zeile gefunden wird, die nicht die gesuchte Nummer enthält.

  • "Falscher Variablenset gefunden", wenn die ReverseConfig Variablenwerte zurückgibt, die nicht zu Bestellnumer/Typecode passen.

Für ReverseConfigs werden nur Warnungen ausgegeben, so dass der Test hieran nicht scheitert.