powered by CADENAS

Manual

Manual

5.18. Verschraubungselemente (eigene Werksnormen) klassifizieren

Im vorliegenden Kapitel erhalten Sie einen Überblick zur Klassifizierung von Verschraubungselementen (z.B. eigene Werksnormen) nach "PCon-Klassifizierung", inklusive zur korrekten Anlage der Anfügepunkte.

Damit werden die Verschraubungselemente für die Verwendung unter PARTdataManager -> Verschraubungen vorbereitet, so dass dann eine wunschgemäße Platzierung in der Baugruppe erfolgen kann.

[Hinweis] Hinweis

Allgemein gilt:

  1. Die Anfügepunkte müssen hinsichtlich Anzahl, Lage, Ausrichtung und Benennung (Nummerierung) entsprechend angelegt sein.

  2. Die Bauteile müssen entsprechend der PCon-Klassifizierung klassifiziert sein.

Im Folgenden sind alle wichtigen Schritte erläutert:

  1. Anlage der Anfügepunkte in PARTdesigner:

    • Position, Ausrichtung, Anzahl und Benennung (Übersicht)

      Die folgende Abbildung zeigt am Beispiel einer Zylinderkopfschraube, welche Anfügepunkte vorhanden, wie sie ausgerichtet und wo sie positioniert sein müssen.

      • IP 2: Oberseite Schraubenkopf

      • IP 1: Auflagefläche Schraubenkopf

      • IP 3: Schraubenende

      Zylinderkopfschraube mit Anfügepunkten

      Zylinderkopfschraube mit Anfügepunkten

      Detaillierte Angaben zu allen Verschraubungselementen finden Sie unter Abschnitt 5.18.1, „Anfügepunkte an Verschraubungselementen“.

      Weitere Informationen zu Anfügepunkten im Allgemeinen finden Sie unter Abschnitt 7.9.3.2.1, „Anfügepunkte für den Baugruppenaufbau“.

    • Ausrichtung: Die Spitze des Anfügepunktes (grüne Pyramide) zeigt auf die Auflagefläche. Weitere evtl. vorhandene Anfügepunkte sind ebenso ausgerichtet. Die Längsachse des Anfügepunktes entspricht der X-Achse.

      Anfügepunkt auf X-Achse

      Anfügepunkt auf X-Achse

    • Der Sketch liegt auf einer Ebene senkrecht zur X-Achse.

      Im Dialog Parameter ändern wird der Name eingetragen, ansonsten werden keine weiteren Änderungen vorgenommen.

      Sketch in Ebene Y-Z

      Sketch in Ebene Y-Z

      Name mit Standardeingaben

      Name mit Standardeingaben

  2. Klassifizierung des Bauteils in PARTproject

    • Rufen Sie PARTproject auf.

    • Selektieren Sie das zu klassifizierende Projekt.

    • Wählen Sie die Registerseite Allgemein1.

    • Öffnen Sie in der Zeile Klassifikation (PCon) mit Doppelklick auf Durchsuchen ... das Dialogfenster Klassifizierung.

      Für die Klassifizierung von Verschraubungselementen stehen folgende Hauptklassen (mit diversen Unterklassen) zur Verfügung:

      • Bohrungen

      • Muttern

      • Ringe

      • Scheiben

      • Schrauben

      Selektieren Sie die gewünschte Klasse und weisen Sie diese per Doppelklick zu.

    • Öffnen Sie in der Zeile Merkmale (PCon) mit Doppelklick auf Durchsuchen ... das Dialogfenster Klassenvariablen.

      Weisen Sie den einzelnen Merkmalen die korrekten Variablen oder fixen Werte zu.

      [Hinweis] Hinweis

      Achten Sie insbesondere auf die korrekte Zuweisung der Anfügepunkte.

      Der hier eingetragene Name muss mit dem richtigen Anfügepunkt im Bauteil übereinstimmen.

      Im Beispiel unter Abb. „Zylinderkopfschraube mit Anfügepunkten“ wird dem Merkmal "CD_BOLTSIDE" (der Verbindungspunkt auf der Schraubenseite) der Anfügepunkt IP1 zugewiesen.

  3. Katalog cippen

    • Beim Cippen des Kataloges ist darauf zu achten, dass die Option Suchindex erzeugen und PARTconnection Vorberechnung aktiviert sind.

      [Hinweis] Hinweis

      Sollten Sie unter Prozentualer Anteil und Absoluter Anteil den Wert "-1" angeben, dann wird der Suchindex für jede Projektzeile berechnet. Dies kann u.U. sehr lange dauern.

      Suchindex erzeugen

      Suchindex erzeugen

      Klicken Sie Generieren.

      Details zur Dialogseite finden Sie unter Abschnitt 5.8.2.1.14.1, „Katalog cippen“.

    • Nach erfolgreicher Generierung erhalten Sie eine Bestätigungsmeldung.

  4. Ergebnis im PARTdataManager

    Wenn Sie im PARTdataManager im Dialogbereich Verschraubung das Listenfeld zur Katalogauswahl öffnen, sehen Sie Ihren eigenen Katalog

    Aktivieren Sie das Auswahlkästchen.

    Nun werden die neu erstellten Verschraubungselemente ebenfalls angezeigt.

    "pcondemo" Katalog

    "pcondemo" Katalog

    Eine ausführliche Beschreibung der Funktionalität in PARTdataManager finden Sie unter Abschnitt 3.1.12, „Verschraubungen“ in PARTsolutions / PARTcommunity4Enterprise - Handbuch für Anwender.