powered by CADENAS

Manual

Manual

3.2.19. Rendereigenschaften

In PARTproject Registerseite Allgemein -> Rendereigenschaften finden sich Einstellungsoptionen für Render Material und Render Rotation.

Mit Rendering-Funktionalität (Texturen und Normalmaps[5]) erhalten Sie besonders realitätsnahe 3D-Ansichten. Das Material kann für das ganze Teil oder für einzelne Flächen gesetzt werden.

[Wichtig] Wichtig

Es werden nur Endlos-Texturen unterstützt, die automatisch um das Modell gelegt werden. Das heißt, Logos, etc. sollten nicht mit Texturen verwendet werden. Es wird nur Rotation und Skalierung verwendet. Die Farbtextur muss kachelbar sein.

Die Rendereigenschaften Farbe und Textur werden in PARTdataManager und Online-Portalen angezeigt.

Beim Export an CAD-Systeme wird die im Rendermaterial definierte Farbe (nicht die „Maxwell-Farbe“) exportiert, die Textur jedoch nicht.

Durch Klicken auf die Schaltfläche ... am Zeilenende von Render Material öffnet sich das Dialogfenster Rendermaterialien.

Mit Klick auf Bearbeiten öffnet sich das Dialogfenster Material für 3D-Voransicht editieren.

Hier können Sie die Farbe, Anteil Metallic, Rauheit oder Texture/Normalmap einstellen (auch in Kombination). Details hierzu finden Sie unter Abschnitt 5.9.2.9, „Menüpunkt Rendereigenschaften“.

[Hinweis] Hinweis

Texturen/Normalmaps

  1. Texturen aus dem Internet dürfen nur verwendet werden, wenn die Quelle im Internet frei verwendbar ist. Dies erkennt man daran, dass nicht angegeben werden muss, woher die Quelle kommt. Zudem ist wichtig, dass die Textur ohne Attribution verwendet werden darf. -> Am besten nur Texturen, welche CC0 (Creative Commons Public Domain) und ohne Attribution sind!

  2. Bei jeder Textur, welche aus dem Internet heruntergeladen wird, muss die Quelle, d.h. der Link im Katalog hinterlegt werden. Zusätzlich das Datum mit Uhrzeit, wann der Download erfolgte! Dies dient der rechtlichen Absicherung.

  3. Texturen können beispielsweise von folgenden Seiten heruntergeladen werden:

    Achtung: Manchmal sind die Lizenzen pro Textur unterschiedlich definiert!

  4. Keine Texturen aus Foren herunterladen! Hier sind die Lizenzbedingungen oft unübersichtlich.

Allgemein:

  1. Texturen sollen immer gemeinsam mit einem dazugehörigen Normal (-> Normalmap) mit der identischen Auflösung heruntergeladen und abgelegt werden.

  2. Texturen müssen kachelbar sein (-> Nahtlosigkeit).

  3. Texturen dürfen nicht skaliert oder komprimiert werden!

  4. Auf die Auflösung der Textur muss geachtet werden:

    • min.: 512*512

    • max.: 2048*2048

    Wichtig ist, dass die Auflösung eine Potenz von 2 ist (2^n).

    Zulässige Auflösungen: 512*512; 1024*1024; 2048*2048

    Wenn keine zulässige Auflösung verfügbar ist, darf auch eine höhere verwendet werden (4096*4096; 8192*8192).

[Hinweis] Hinweis

Evtl. interessant in diesem Zusammenhang ist auch die Möglichkeit, mittels Batchprozess Materialien auf Farben zu mappen. So können ältere Teile mit geringem Aufwand optisch noch ansprechender gestaltet werden.

Siehe hierzu Abschnitt 5.8.2.1.15.12, „Materialien aus Farben setzen“.



[5] Normalmaps verändern nicht die Kontur des Objektes, sondern beeinflussen nur die Lichtreflektion und den Schattenwurf und benötigen keine Extra-Geometrie.