powered by CADENAS

Manual

Manual

5.9.10.3. Dialogbereich Filter (optional)

Im Dialogbereich Filter können Sie optional bestimmen, ob im Zubehörteil alle Zeilen angezeigt werden oder nur bestimmte, falls dieses geöffnet wird. Ist kein Filter gesetzt, werden einfach alle Zeilen angezeigt.

Einfaches Beispiel

Setzen Sie eine einfache Bedingung mittels VariableWert-Kombination.

  1. Klicken Sie im Dialogbereich Filter auf den Button Neu .

    -> Eine neue Zeile wird hinzugefügt.

  2. Öffnen Sie in der Spalte Variable das Listenfeld und selektieren Sie die Variable, mittels deren Wert Sie die Einschränkung vornehmen möchten.

  3. Öffnen Sie in der Spalte Wert das Listenfeld und selektieren Sie den gewünschten Wert.

Legen Sie auf diese Weise eine beliebige Anzahl von Zeilen (Filtern) an.

Alternativ können Sie die gewünschten Zeilen direkt in der Tabelle bestimmen. Es wird dann ein passender Formelausdruck automatisch generiert.

  1. Klicken Sie im Dialogbereich Filter auf den Button Neu von Tabelle .

    -> Das Dialogfenster Zeilen selektieren wird geöffnet.

  2. Selektieren Sie die gewünschten Zeilen (Strg = mehrere einzeln, Shift = als Block) und klicken Sie auf Zeile hinzufügen.

    Zubehörteil mit 4 Ausprägungen (Zeilen)

    Zubehörteil mit 4 Ausprägungen (Zeilen)

    -> Rechts wird die erzeugte Formel angezeigt.[38]

    Im Beispiel oben:

    IDNR.LE.2

    Dies bedeutet, die Variable IDNR soll kleiner gleich 2 sein.

  3. Bestätigen Sie mit OK.

    -> Der erzeugte Ausdruck wird nun im Dialogbereich Filter angezeigt.

  4. Aktualisieren Sie den Index und öffnen Sie das Teil in PARTdataManager.

    Selektieren Sie im Dockingfenster Verweise die Listenfeldoption Zubehör.

    -> Sie sehen das zuvor bestimmte Zubehörteil.

  5. Öffnen Sie das Zubehörteil.

    Falls ein Filter beim Öffnen angewandt wird, erkennen Sie dies anhand des Buttons Zubehörteilfilter an/aus links oben in der Tabelle. Darüber können Sie den Filter aktivieren und deaktivieren.

    Die folgende Abbildung zeigt, dass nur Zeilen mit IDNR kleiner gleich 2 geöffnet wurden. Tatsächlich hat das Teil 4 Zeilen. Vergleiche Abb. „Zubehörteil mit 4 Ausprägungen (Zeilen)“.

    Zubehörteilfilter an/aus

    Zubehörteilfilter an/aus

Beispiel mit Zugriff auf Variablen der Quelldatei

Die Verwendung ist beispielsweise interessant, wenn ein bestimmter Wert im Zubehörteil einem Wert im Quellteil entsprechen soll.

  1. Wählen Sie hierzu die Option Neu .

    [Hinweis] Hinweis

    Mit Neu von Tabelle können Sie nicht auf Variablen der Quelldatei zugreifen.

    -> Eine neue Zeile wird hinzugefügt.

  2. Wählen Sie in der Spalte Variable die Option Formel... aus.

    -> Das Dialogfenster Formel bearbeiten wird geöffnet.

  3. Öffnen Sie mit der sekundären Maustaste das Kontextmenü und dort die Option Variablen.

    -> Die Variablen des Quellteils und des Zubehörteils werden angezeigt.

    [Hinweis] Hinweis

    Die Variablen des Quellteils sind mit dem Präfix SOURCE@ gekennzeichnet.

    Mit Hilfe von Fortran-Syntax können Sie beispielsweise eine Bedingung formulieren, dass im Zubehörteil nur Zeilen angezeigt werden, bei denen der selektierte Variablenwert des Quellteils gleich dem Variablenwert des Zubehörteils ist.

    Beispiel: "R" im Zubehörteil ist gleich (EQ steht für "equal" / "gleich") "R" im Quellteil.

    R.EQ.SOURCE@R

Beispiel mit Wertebereichsvariable als Filter

Wird als Variable eine Wertebereichsvariable ausgewählt, öffnet sich das Dialogfenster Wertebereichsfilter editieren. Hier können Sie einen Standardwert auswählen und bei Bedarf die Wertebereichsdefinition ändern.

Der Standardwert ist dann der vorausgewählte Wert in der Wertebereichsvariable, wenn das Zubehörteil geöffnet wird.

[Hinweis] Hinweis

Im Dialogfenster Wertebereichsfilter editieren gibt es ebenfalls die Möglichkeit, für den Standardwert eine Quellvariable zu verwenden.

Öffnen Sie hierzu im Eingabefeld von Standardwert das Kontextmenü.

Über die Wertebereichsdefinition können Sie sogar den Wertebereich im Zubehörteil einschränken. War beispielsweise die ursprüngliche Definition "3,4,5" können Sie diese ändern auf "3,4" oder Sie ändern z.B. "[0:10]" auf "[0:5]".

Wie schon erwähnt wird im PARTdataManager eine Einschränkung der Tabelle durch das entsprechende Icon in der Tabelle links oben signalisiert.

Wertebereich gefiltert: "3,4"

Wertebereich gefiltert: "3,4"

Wertebereich ungefiltert: "3,4,5"

Wertebereich ungefiltert: "3,4,5"



[38] Für die Formel wird Fortran-Syntax verwendet. Siehe hierzu unter Abschnitt 16.2.1, „Fortran Syntax“.