powered by CADENAS

Manual

Manual

5.19.1. Katalogdaten vorbereiten (standardmäßig kundenseitig)

  1. Verzeichnisstruktur mit STEP-Dateien

    Erstellen Sie die Verzeichnisstruktur wie gewünscht, bzw. leiten Sie diese aus PDM / PLM / ERP - System ab.

    Die Verschachtelungstiefe ausgehend vom Katalognamen über Produktgruppen, Produktfamilien und Projekte ist beliebig.

    Das jeweils tiefste Verzeichnis ist das Projektverzeichnis. Im Projektverzeichnis liegen die STEP-Dateien (.stp).

    Katalogstruktur mit stp-, png- und csv-Dateien

    Katalogstruktur mit stp-, png- und csv-Dateien

    [Hinweis] Hinweis

    Der Name für den Projektordner (beispielhaft "Flansche-Typ1") sollte am besten so gewählt werden, dass er auch als Normnummer verwendet werden kann. Die entsprechenden Einträge in PARTproject erfolgen automatisch.

    [Hinweis] Hinweis

    Wenn mehrere STEP Dateien im Projektverzeichnis liegen, dann erscheint später im PARTdataManager in der Sachmerkmalstabelle entsprechend für jede STEP-Datei eine Zeile.[a]

    [a] Entsprechend der gewählten Einstellungsoption. Wenn gewünscht, können auch Projekte mit nur jeweils einer Zeile erzeugt werden.

  2. Optional zusätzlich PNG-Dateien für Vorschaubilder

    [Hinweis] Hinweis

    Wenn sie zusätzlich Projekt-Vorschaubilder (.png) verwenden, dann beachten Sie bitte, dass die entsprechenden Dateien exakt den gleichen Namen tragen wie die zugehörigen STEP-Dateien (.stp).

    Wenn Sie weitere Vorschaubilder für Produktgruppe/Produktfamilie verwenden, dann beachten Sie bitte, dass der Name der PNG-Datei so lautet, wie die Ebene für die es verwendet werden soll. Im Beispielbild oben sind dies die Vorschaubilder für "Flansche" und "Flansche-Typ1".

    PARTdataManager "Teileauswahl": Keine Verwendung von Projektvorschaubildern bzw. Option "Vorschaubilder generieren" deaktiviert

    PARTdataManager "Teileauswahl": Keine Verwendung von Projektvorschaubildern bzw. Option "Vorschaubilder generieren" deaktiviert

    PARTdataManager "Teileauswahl":Verwendung von Projektvorschaubildern - Selektion auf Projektebene

    PARTdataManager "Teileauswahl":Verwendung von Projektvorschaubildern - Selektion auf Projektebene

    PARTdataManager "Teileauswahl":Verwendung von Projektvorschaubildern - Selektion auf Katalogebene. Die Gruppierungen werden automatisch erzeugt.

    PARTdataManager "Teileauswahl":Verwendung von Projektvorschaubildern - Selektion auf Katalogebene. Die Gruppierungen werden automatisch erzeugt.

  3. Optional zusätzlich CSV-Dateien

    [Hinweis] Hinweis

    Wenn sie zusätzlich eine CSV-Datei mit Daten für die Sachmerkmalstabelle verwenden, dann beachten Sie bitte, dass die entsprechende CSV-Datei exakt den gleichen Namen trägt wie die STEP-Datei.

    Alle CSV-Dateien zum Aufbau der Tablle müssen nach folgendem Muster angelegt sein:

    1. Zeile Variablenname
    2. Zeile Variablenbeschreibung
    3. Zeile Einheit
    4. Zeile Variablenwert

    Sofern keine Einheiten oder Werte bei Variablen vorhanden sind, lassen Sie das Feld leer.

    [Hinweis] Hinweis

    Vermeiden Sie Sonderzeichen und Umlaute.

    Minus, Unterstrich und Leerzeichen sind erlaubt.

    CSV-Datei

    CSV-Datei

    Ansicht in Excel

    Ansicht in Excel

    [Hinweis] Hinweis

    Ist eine Tabelle im CSV-Format vorhanden, dann wird diese ausgewertet und alle Variablen 1:1 angelegt. Welche Spalten in der Tabelle in PARTdataManager oder PARTproject angezeigt werden, ist konfigurierbar.

    Wenn Sie keine zusätzliche CSV-Datei verwenden, dann wird eine Tabelle mit einer automatisch generierten Spalte "NAME" angelegt. Diese enthält den Dokumentennamen.

    Die Angaben für Normnummer, Norm-Titel, Normbezeichnung und Stücklistenbezeichnung werden entweder automatisch oder per Referenz auf eine Tabellenspalte erzeugt.

    Folgende Angaben werden verwendet, wenn in den Einstellungsoptionen beim Einlesen der Katalogdaten keine explizite Referenz auf eine Tabellenvariable gegeben ist:

    • Normnummer (NN)

      Default: Name des Projektverzeichnisses

    • Norm-Titel (NT)

      Default: Leer.

      [Hinweis] Hinweis

      Wenn es eine CSV-Datei gibt und im Einstellungsdialog auf die entsprechende Variable ($Variablenname.) referenziert wird, wird daraus der Norm-Titel (NT) generiert, ansonsten entfällt diese Angabe.

      Anzeige von Normnummer und Norm-Titel im PARTdataManager

      Anzeige von Normnummer und Norm-Titel im PARTdataManager

    • Normbezeichnung (NB)

      Default: Relativer Pfad der Eingabedatei.

      <Produktgruppe> - <Projekt> - <Dokumentenname>

      Anzeige von NB im PARTdataManager

      Anzeige von NB im PARTdataManager

    • Stücklistenbezeichnung (LINA)

      Default: Angabe wie NB.