powered by CADENAS

Manual

Manual

3.2.16.2. Auflösen von Wertebereichen (gelben Feldern) begrenzen per Konfigschlüssel

Die Kombinationsmöglichkeiten, die sich beim Auflösen von Wertebereichen ergeben, können riesig sein und den Index extrem anwachsen lassen. Daher wird die maximale Anzahl von zulässigen Varianten pro Katalog und pro Projekt per Konfigurationsdatei begrenzt.

Die Einstellung erfolgt mittels Konfigurationsdatei partsol.cfg und gilt für alle Kataloge.

  • MaxProjectResolveRange bedeutet, pro Projekt dürfen durch das Auflösen der Wertebereiche nicht mehr als die angegebene Anzahl von Varianten entstehen.

    INDEX:LUCENE
    MaxProjectResolveRange=25000 (default)
  • MaxCatalogResolveRange bedeutet, pro Katalog dürfen durch das Auflösen der Wertebereiche nicht mehr als die angegebene Anzahl von Varianten entstehen.

    INDEX:LUCENE
    MaxCatalogResolveRange=50000 (default)

Wenn eine der beiden Grenzen überschritten wird, dann werden für den kompletten Katalog keine Varianten indiziert. Soll eine Suche nach Wertebereichswerten dennoch erfolgreich sein, muss mit einer ReverseConfig gearbeitet werden (vgl. Fall 3 oben).