powered by CADENAS

Manual

Manual

5.9.17.1.1. Media Variable anlegen

  1. Arbeitsfläche öffnen

    Öffnen Sie PARTproject.

    Selektieren Sie unter Projektauswahl das Projekt, für welches Sie Mediavariablen anlegen möchten.

    Selektieren Sie unter Projekt bearbeiten die Registerseite Dokumente.

    Vorbereitungen und Grundsätzliches

    Die Arbeitsfläche bietet eine Vielzahl von Funktionen, die aber hier nur zum geringen Teil benötigt werden.

    Ein paar wichtige Punkte, die Ihnen den Einstieg erleichtern:

    • Die Begriffe Schlüssel und Media Variable sind synonym verwendet.

    • Rechts finden Sie auf- und zuklappbar die Filter Schlüssel, Sprache, Vorlage und Rolle.

      Mit Klick auf das Icon Nichts auswählen stellen Sie sicher, dass keine Filter aus Versehen gesetzt sind. Sie benötigen nur die Filter Schlüssel und Sprache, die beiden anderen können Sie zuklappen.

    • Den Dialogbereich Ableitungshierarchie benötigen Sie in der Regel nicht. Die Auswahl hier ist nicht relevant.

    • Öffnen Sie die Registerseite HTML Ansicht. Erst wenn Sie OK klicken, wird der angezeigte Inhalt auf den selektierten Schlüssel angewendet.

    • Wählen Sie vorzugsweise Ansicht 2 .

  2. Sprache wählen

    Zuerst legen Sie die Default-Sprache an. Selektieren Sie deswegen unter Sprache "default". (Sprachen, für die noch keine Inhalte vorhanden sind, werden ausgegraut angezeigt.)

  3. Neue Media Variable anlegen

    Klicken Sie im Bereich Schlüssel auf das Icon Neuer Eintrag .

    [Hinweis] Hinweis

    Sofern noch kein Template-Verzeichnis vorhanden ist, erscheint eine Abfrage. "Datei ist nicht vorhanden. Anlegen?"

    Bestätigen Sie mit Ja.

    -> Auf Kataloghauptebene wird ein Verzeichnis "_template" mit der Datei key.class angelegt.

    Mediavariablen sind globale Variablen. Die Definitionen werden auf Katalogebene unter \<catalog>\_templates\key.class verwaltet. Diese Datei muss beim ersten Mal zwingend angelegt werden.

    Nach Klick auf Ja erscheint dann wie auch in jedem weiteren Fall bei Neuanlage einer Media Variable das Dialogfenster Eintrag einfügen.

    • Tragen Sie im Eingabefeld den Namen der anzulegenden Media Variablen ein.

      Die Benennung dieser Variablen erfolgt nach folgendem Schema:

      Variablenname_HELP

      Beispiel:

      Sie möchten zu einer Variablen BNEB eine HELP-Variable anlegen: Der Name muss dann lauten BNEB_HELP.

    • Wählen Sie im Listenfeld die Option HTMLTEXT.

      Von den angezeigten Optionen benötigen Sie für die Anlage von Media Variablen nur die Option HTMLTEXT, evtl. noch DIR.

      • HTMLTEXT: Mit dieser Option können Sie auch Bilder einbinden und grundlegende HTML-Formatierungen wie fett, kursiv, etc. vornehmen.

      • DIR: Mit dieser Option legen Sie Verzeichnisse an, die Sie für Sortieren verwenden können. Für das Veröffentlichen ist die Sortierung nicht relevant. Sie dient nur der besseren Übersicht.

    • Übersetzen: Sollen Übersetzungen im Zuge der gesamten Katalogübersetzung via Registerseite Übersetzung erfolgen, aktivieren Sie auf jeden Fall das Auswahlkästchen. Alternativ besteht die Möglichkeit Mediavariablen auch nur auf der Registerseite Dokumente zu übersetzen.

    • Veröffentlichen: Das Auswahlkästchen sollte standardmäßig immer aktiviert werden. Deaktivieren Sie es nur, wenn Inhalte für Intern gedacht sind und von der Generierung ausgeschlossen werden sollen.

    • Sortieren: Diese Option sollte nur bei Listenfeldauswahl DIR angezeigt werden.

      Mit DIR legen Sie Verzeichnisse an, die Sie für Sortieren verwenden können, indem Sie Media Variablen in ein Verzeichnis verschieben. Für das Veröffentlichen ist die Sortierung nicht relevant. Sie dient nur der besseren Übersicht.

    Bestätigen Sie mit OK.

    -> Der neue Schlüssel wird zunächst ausgegraut angezeigt. Erst nach der erstmaligen Zuweisung eines Inhalts wird der Schlüssel aktiviert (schwarz) angezeigt.

    (Zahlenwerte hinter dem Schlüssel geben an, wie oft die Variable auftritt (Gesamtzahl über alle Projekte, Sprachen, Rollen, etc.).

  4. Inhalt einpflegen

    • Selektieren Sie im Dialogbereich Schlüssel den neu angelegten Schlüssel.

    • Tragen Sie auf der Registerseite HTML Ansicht den gewünschten Inhalt ein.

      Beispiel:

      <html><head><meta name="qrichtext" content="1" /><style type="text/css">
      p, li { white-space: pre-wrap; }
      </style></head><body style=" font-family:'Tahoma'; font-size:12pt;">
      <div>
      <p><strong>Bandnennbreite:</strong></p>
      <p>Die Bandnennbreite eines F&ouml;rderbandes ist die Breite des Rahmens ohne 
       Ber&uuml;cksichtigung weiterer &uuml;berstehenden Anbauteile.</p>
      <p><strong>Bandnutzbreite:</strong></p>
      <p>Die Bandnutzbreite eines F&ouml;rderbandes bezieht sich auf die innere Breite der 
       Seitenf&uuml;hrungen.</p>
      <p><strong>Hinweis:</strong></p>
      <p>Bei F&ouml;rderb&auml;ndern ohne Seitenf&uuml;hrungen und keinem nach oben 
       &uuml;berstehenden Antrieb ergibt sich eine unabh&auml;ngige Nutzbreite von der 
       Bandnennbreite.</p>
      <p><img src="bandbreiten.png" alt="" width="100%" height="auto" /></p>
      </div>
      </html>

      [Hinweis] Hinweis

      Verwenden Sie browserkonformes HTML.

      Verwenden Sie keine CSS- und Style-Informationen für Elemente (außer im <head>Tag).

      Sie können auch Bilder einfügen. Diese müsse im selben Verzeichnis wie die entsprechende Projektdatei liegen. Relative Pfade werden aktuell[a] nicht unterstützt.

      Für Breiten- und Höhenangaben von Bildern verwenden Sie "height" und "width" Tags. Bilder größer 450px sollten "height=auto" und width=100% haben (siehe Beispiel oben).

      [a] Juli 2017

    • Klicken Sie abschließend auf OK.

      -> Der Inhalt wird in den Schlüssel übernommen.

      Zur Kontrolle können Sie mit den Pfeiltasten scrollen.

  5. Setzen Sie in der Projektdatei folgenden Eintrag, um das entsprechende Icon zum Aufruf der HELP-Information zu bekommen.

    INFO(BNEL)=BNEL_HELP
    INFO(BNEB)=BNEB_HELP
    etc.

Nach erfolgreicher Publizierung können Sie sich das Ergebnis in PARTcommunity ansehen.

Mit Klick auf das Info-Icon wird ein Tooltip mit Zusatzinformationen geöffnet.

Mit Klick auf das Info-Icon wird ein Tooltip mit Zusatzinformationen geöffnet.