powered by CADENAS

Manual

Manual

5.8.2.1.14.8. Katalog auschecken

Wenn Sie einen Katalog auschecken, d.h. in ein anderes Verzeichnis kopieren wollen, können Sie ihn vorher in seiner Zusammensetzung verändern, genauer gesagt reduzieren. Dazu legen Sie im Dialogfenster Projekt bearbeiten sog. Filter[26] fest, die gewissermaßen wie „Stempel“ auf die betreffenden Projekte „gedrückt“ werden. Einmal mit einem solchen Filter ausgestattet, kann die entsprechende Projektdatei selektiv angesprochen werden.

Beispiel: Sie haben einen Katalog angelegt. In diesem Katalog sind Teile (Projekte) enthalten, die für jeden und welche, die nur für Kunden im Ausland sichtbar sein sollen. Dann geben Sie bestimmten Projekten den Filter „english“, anderen wiederum den Filter „french“, usw..

Je nachdem, welche Auslandskatalog-Variante Sie nun zusammenstellen wollen, versehen Sie den auszucheckenden Katalog mit dem jeweiligen landesspezifischen Filter. Öffnen Sie dazu das Dialogfenster Projektfilter (Durchsuchen ... im Feld Filter) und setzen Sie den Haken.

Wenn Sie die Option ALL anwählen, werden - unabhängig von eingestellten Filtern - alle Projekte ausgecheckt. Bei NONE werden alle Projekte, die keinen Filter beinhalten, sowie die Projekte, deren Filter angewählt ist, ausgecheckt.

[Hinweis] Hinweis

Im Gegensatz zu Projekte auschecken werden hier auch die „losen“ Dateien - also solche, die keiner Projektdatei zugeordnet werden können - kopiert.

  • Werte aus der ERP-Tabelle hinzufügen (ohne ERP-Integration erscheint die Option ausgegraut)

  • Wertebereiche automatisch auflösen (wenn möglich)



[26] Unter Abschnitt 5.9.2.6, „Menüpunkt Tabellenfilter“ finden Sie die Details wie Sie die Filter anlegen.

Im PARTdataManager ist es zudem möglich, den Umfang der angezeigten Katalogprojekte durch ebensolche Filter zu steuern (siehe Abschnitt 13.1.9, „Registerseite „Teileauswahl““ -> Projektfilter).