powered by CADENAS

Manual

Manual

4.5.3. Performance Multi-Site Installation

Definition:

  • Latenzzeit

    Latenzzeit ist die Zeit, die ein Signal für eine bestimmte Distanz benötigt. Im Folgenden wird die Latenzzeit auf die komplette Umlaufzeit bezogen, d.h. von A nach B und zurück. Das ist die Zeit, die vor dem Start einer Transaktion vergeht: Client A hat mit Server B zu kommunizieren und bekommt eine Antwort, dann startet die Transaktion.

    Latenzzeiten innerhalb Europas liegen beispielsweise bei ca. 40 ms, zwischen Europa und Südamerika bei ca. 250 ms. Siehe folgende Abbildung.

  • Bandbreite

    Bandbreite definiert wieviele Daten parallel übertragen werden können. Z.B. kann eine 10 Mbit-Verbindung 1,25 Mbytes pro Sekunde übertragen.

    Betrachtet man nur PARTsolutions, werden nicht alle Anwender zur gleichen Zeit Teile suchen und auswählen.

    PARTsolutions alleine in einem 5 Mbit Netzwerk: Wenige Kollisionen = meist volle Geschwindigkeit

    PARTsolutions alleine in einem 5 Mbit Netzwerk: Wenige Kollisionen = meist volle Geschwindigkeit

    Bei Kunden mit Eigenteilen könnten abhängig von der Bandbreite längere Downloadzeiten entstehen.

    Die verfügbare Bandbreite teilt sich zwischen allen Anwendern und allen Anwendungen am gleichen Standort auf (z.B. E-Mail, Browser, ERP, Remote Desktop, Citrix, etc.)

    PARTsolutions in einem 20 Mbit Netzwerk mit anderen Anwendungen: Viele Kollisionen = Verlangsamung der Geschwindigkeit

    PARTsolutions in einem 20 Mbit Netzwerk mit anderen Anwendungen: Viele Kollisionen = Verlangsamung der Geschwindigkeit

Fazit: Bei vielen kleinen Transaktionen ist die Latenzzeit wichtiger als die Bandbreite. Aber für mehrere größere Transaktionen ist die Bandbreite wichtiger als die Latenzzeit.

PARTsolutions Geschwindigkeitsvergleich

Die folgende Tabelle zeigt typische PARTsolutions-Aktionen in verschiedenen Latenzzeit / Bandbreite Umgebungen.

[Hinweis] Hinweis

Aufgrund vieler möglicher Nebeneffekte können die angegebenen Werte nur als grobe Einschätzung auf Kundenseite verwendet werden.

Datenfluss

In einer Standardinstallation wird auf Herstellerteile, Eigenteile und die Linkdatenbank nur per PARTapplicationServer zugegriffen. Aktionen wie Browsen und Suchen benötigen nur eine kleine Bandbreite. Für das Betrachten von Teilen müssen die Daten lokal heruntergeladen werden, was abhängig von der Teilekomplexität mehr Bandbreite benötigt.

Cache Server

Um eine kleine Bandbreite zu kompensieren oder Bandbreite einzusparen, kann ein Cache Server zwischen PARTapplicationServer und Client gesetzt werden. Der Cache Server wird an einem Firmenstandort platziert, um Datenübertragungen an allen Clients zu beschleunigen.

CADENAS verwendet Squid als Cache Server, falls aber eine Firma bereits einen HTTP Cache Server im Einsatz hat, kann dieser verwendet werden.