powered by CADENAS

Manual

Manual

7.6.4.4.1. Extrudieren...

Aufruf: Festkörper -> Extrudieren...

Aufruf: Festkörper -> Extrudieren...

Der Sketch wird in der 3D-Ansicht angezeigt

Der Sketch wird in der 3D-Ansicht angezeigt

Der Befehl Extrudieren... öffnet die Dialogseite Extrusionskörper.

  • Name: Per Default erscheint "Base extrude xy". Die Zahl wird mit jeder Extrusion hochgezählt.

    Sie können den Namen ändern. Verwenden Sie allerdings nur ANSI-Zeichen (vereinfacht ausgedrückt: a-z, A-Z, 0-9 und Leerzeichen).

  • Im Feld Länge legen Sie das Maß der Ausdehnung des 2D-Objektes fest.

    1 = Richtung; 2 = Länge

    1 = Richtung; 2 = Länge

  • Gegen Flächennormale extrudieren heißt in die entgegengesetzte Richtung ausdehnen.

    Beide Richtungen vollzieht die Ausdehnung entlang und gegen die Flächennormale.

    Schwarzer Vektor = Richtung: Gegen Flächennormale

    Schwarzer Vektor = Richtung: Gegen Flächennormale

    Schwarzer Vektor = Richtung: Beide Richtungen

    Schwarzer Vektor = Richtung: Beide Richtungen

  • Verschiedene Längen: Bei dieser Option wird der 2D-Sketch ebenfalls in beide Richtungen extrudiert, jedoch mit der Möglichkeit, verschiedene Extrusionslängen zu definieren.

    Die Länge entgegen der Flächennormale legen Sie im Feld unterhalb Verschiedene Längen fest (hier „30“).

  • Formschräge: Um eine Schräge vom 2D-Sketch ausgehend zu erzeugen, geben Sie im Feld Formschräge das entsprechende Winkelmaß ein.

  • Sie können Extrusionen auch jeweils an eine Bedingung knüpfen. Mögliche Zeichen sind dabei &, |, !=, =, >, <, >= und <=.

    Beispiel: Der Sketch soll nur extrudiert werden, wenn für die Variable H (Höhe) ein Wert größer 10 eingestellt ist.

    Konstruktionsschritte (Features), die aufgrund der Bedingung ausgeschlossen sind, werden in der 3D Historie deaktiviert dargestellt und durch ein -Symbol gekennzeichnet.

  • Minimale Aufrasterung:

    In einigen seltenen Situationen kann es sein, dass die Genauigkeit für die minimale Aufrasterung innerhalb eines Teils für ein bestimmtes Feature erhöht werden muss, um eine bestimmte Geometrie erstellen zu können. Hierzu finden Sie unter Festkörper, Schnitt und Sweep diese Einstellungsoption.

    Beispiel:

    Links Darstellung mit "Sehr hoch", rechts mit "Standard"

    Links Darstellung mit "Sehr hoch", rechts mit "Standard"

Nachdem Sie das Kontextmenü Extrusionskörper über OK verlassen haben, sehen Sie in der 3D Historie ein neues Feature namens Base extrude 1.

In der 3D-Ansicht erscheint der Sketch als Vollkörper.