powered by CADENAS

Manual

Manual

3.2.1. Benennung von Katalogen (physikalische Bezeichnung - Anzeigename)

"Physikalischer" Ordnername für Katalog

Der physikalische Ordnername ist sichtbar im PARTproject Ordnerbaum oder Windows Explorer oder PARTadmin -> Indexverwaltung -> Kontextmenübefehl Eigenschaften.

Explorer öffnen

Explorer öffnen

PARTadmin -> Indexverwaltung -> Kontextmenübefehl Eigenschaften

PARTadmin -> Indexverwaltung -> Kontextmenübefehl Eigenschaften

PARTadmin -> Indexverwaltung -> Kontextmenübefehl Eigenschaften -> Pfad im Dateisystem

PARTadmin -> Indexverwaltung -> Kontextmenübefehl Eigenschaften -> Pfad im Dateisystem

[Hinweis] Hinweis

Namenskonvention

  • Alle Buchstaben müssen klein geschrieben sein

  • Besteht der Name aus mehreren Teilen, dann sind diese mit Unterstrichen zu trennen.

  • Unternehmensarten wie „GmbH“, „AG“, etc. sind nicht anzugeben.

Katalogbezeichnung (PARTproject -> Katalog Hauptordner -> Registerseite Allgemein)

Es gibt neben dem „physikalischen“ Ordnernamen auch eine Katalogbezeichnung, welche nach Übersetzung (siehe PARTproject -> Katalog Hauptordner -> Register Übersetzung) den Anzeigenamen für den Endkunde im PARTdataManager, PARTcommunity und sonstigen CADENAS Endmedien darstellt.

Projekt bearbeiten -> Registerseite Allgemein -> Katalogeinstellungen -> Katalogbezeichnung

Projekt bearbeiten -> Registerseite Allgemein -> Katalogeinstellungen -> Katalogbezeichnung

Die Katalogbezeichnung tritt an vielen Stellen immer wieder in Erscheinung. Es ist daher wichtig, dass sie kurz, eindeutig und einheitlich gewählt wird.

[Hinweis] Hinweis

Namenskonvention

  • Mindestens der erste Buchstabe muss groß geschrieben werden (auch wenn der Hersteller z.B. ein kleingeschriebenes Logo hat).

  • Nach Möglichkeit darüber hinaus alle Buchstaben groß schreiben.

  • Unternehmensarten wie „GmbH“, „AG“, etc. sind nicht anzugeben.

  • Es ist darauf zu achten, dass z.B. bei asiatischen Unternehmen auch oft der Firmenname in Schriftzeichen übersetzt werden muss.

Es ist außerdem Vorsicht geboten und immer zu prüfen, ob bereits ein Katalog mit dem gewünschten Namen existiert. Es kommt oftmals vor, dass ein Hersteller in verschiedenen Ländern Kunde bei unterschiedlichen CADENAS Niederlassungen ist. In so einem Fall sollte immer zuerst versucht werden, ob sich die Hersteller zu einem Katalog zusammenführen lassen. Nur wenn dies absolut ausgeschlossen ist, sollten die Kataloge getrennt und mit einer Namenserweiterung im Schema „firmenname_cn“ (z.B. für China), etc. gehandhabt werden.

Die Katalogbezeichnung ist beispielsweise an folgenden Stellen relevant:

Übersetzung der Katalogbezeichnung (Anzeigename im PARTdataManager)

Registerseite Übersetzung

Registerseite Übersetzung

Siehe auch Abschnitt 3.2.13, „Besondere Kennzeichnung von Katalogen mittels Icons“.