powered by CADENAS

Manual

Manual

2.5.8.2.4. Muster-Features

Beim Export werden Muster-Features generiert.

Muster-Features gibt es seit NX 8, optimale API-Unterstützung ist erst ab NX 8.5 gegeben.

Besonderheiten im Einzelnen:

  • Sweep Feature ("ruled") Muster werden als solche erkannt.

  • Muster, erstellt aus positiven Features, werden ebenfalls als solche erkannt (aktuell nur für "Platzierung über Zylinderkante")

  • Unterstützung für nicht-rechteckige lineare Muster-Arrays

  • Nicht benötigte Feature-Instanzen werden jetzt gelöscht, anstatt unterdrückt, sodass nur die Features, welche im PS3 Meta-Dokument spezifiziert sind, im resultierenden Modell vorhanden sind.

Die Abb. zeigt ein Muster aus "Ruled" Features. Zu sehen ist auch, dass unnötige Muster-Instanzen gelöscht wurden.

Die Abb. zeigt ein Muster aus "Ruled" Features. Zu sehen ist auch, dass unnötige Muster-Instanzen gelöscht wurden.

Bei NX8 und älter werden die alten Instanzen-Array-Features benutzt.

Muster mit den "alten" Instanzen-Features

Muster mit den "alten" Instanzen-Features

"Sweep Muster" können nur mit den neuen Muster-Features erzeugt werden.

[Hinweis] Hinweis

Wenn Instanzen in Mustern platziert sind, dann erfolgt beim Einfügen von Teilen eine Abfrage, ob das Teil nur in der selektierten Instanz oder im Muster eingefügt werden soll.

Beachten Sie bitte die unterschiedlichen Verhaltensweisen bei verschiedenen NX-Versionen!

  • NX8

    Überall, wo die alten Instance Arrays als Muster für Bohrungen eingesetzt werden, kann man eine beliebige Bohrung wählen und die Schraube wird in alle Instanzen platziert.

  • NX 8.5.0.0 bis NX 8.5.1.3

    Ab NX 8.5 sind die neuen Muster-Features verwendet.

    Wegen eines API-Bugs in NX funktioniert die automatische Platzierung einer Schraube in alle Bohrungen des Musters nur, wenn man die Ursprungsbohrung gewählt hat!

  • Ab NX 8.5.1.3.mp1

    Es kann eine beliebige Bohrung gewählt werden und die Schraube wird in alle Instanzen platziert.