powered by CADENAS

Manual

Manual

5.11.4.1. Pflichtparameter

Jede Bemaßung muss folgende Parameter enthalten:

  • ID

    ID wird nur dann benötigt, wenn eine Bemaßung als Basisdimension für eine Folgebemaßung dient.

  • Beschreibung

    Der Beschreibungstext wird oben in der Auflistung angezeigt. Zunächst wird beim Anlegen einer neuen Bemaßung automatisch eine Beschreibung vergeben (AUTO-<Zahl>)., welche Sie aber beliebig nach Wunsch anpassen können.

  • Typ

    Beim Anlegen einer neuen Bemaßung erscheint automatisch HORIZONTAL. Passen Sie die Auswahl im Listenfeld auf WINKEL an. Sie können den Typ jederzeit ändern.

    [Hinweis] Hinweis

    Die Auswahlfelder werden erst nach Klick auf Änderungen speichern aktualisiert.

  • Ansichten

    Aktivieren Sie bei den gewünschten 2D-Ansichten, auf welchen die Bemaßung angezeigt werden soll, das Auswahlkästchen.

    Ansichten, die eine Bemaßung enthalten, erkennen Sie in der 3D-Toolbar an einem entsprechenden Icon mit Bemaßungslinie .

  • Messpunkt 1, Messpunkt 2,Messpunkt 3, Messpunkt 4

    Bei Winkelmaßen werden über 4 Punkte 2 Linien definiert, die den Winkel beschreiben.

    Drehsinn L1 und Drehsinn L2

    Drehsinn von Linie 1 und Linie 2

    Wertbereich: 0 / 1

    Der Bogen wird immer von Linie 1 nach Linie 2 gezogen. Beachten Sie daher die Reihenfolge bei den Angaben. Vertauschen Sie evtl. die Messpunkte 1/2 mit den Messpunkten 3/4. Das Vertauschen von Punkten oder Linien nimmt Einfluss auf den Drehsinn des Winkels.

    [Hinweis] Hinweis

    Der Wert ist ein String, der auch Variablen und Regeln enthalten kann.

    Beispiel:

    IF A<B THEN 1 ELSE 0 ENDIF
  • Spiegeln

    Wertebereich:

    • 0: Vollkreis minus berechneten Winkel bemaßen

    • 1: Berechneten Winkel bemaßen

  • Verschiebung des Bemaßungsbogens des Winkels vom Schnittpunkt der Linien

    Angabe eines festen Wertes oder besser einer Variablen oder auch Verwendung eines PARTdesigner-Ausdrucks: Z.B.: D*2