powered by CADENAS

Manual

Manual

5.12.2.6. BMG Layer (DIN4003)

Zeichnungen können mit BMG Layern nach DIN 4003 erweitert werden. Beim Export von 2D DXF/DWG übergeben diese Layer wichtige Informationen u.a. für Werkzeugbereitstellung und BIM.

Voraussetzung: CNS Klassifikation mit entsprechenden Daten

  1. Klicken Sie im PARTdesigner, im Dockingfenster 3D Historie auf den Kontextmenübefehl Neue 2D-Zeichnung....

    -> Das Dialogfenster 2D-Zeichnung wird geöffnet.

    Dialogfenster "Neue 2D-Zeichnung"

    Dialogfenster "Neue 2D-Zeichnung"

  2. Selektieren Sie unter Ansicht die Option User.

    Tragen Sie unter Name z.B. BMG ein.

    Selektieren Sie unter Layer Gruppe die Option BMG.

    Bestätigen Sie mit OK.

    -> Der Sketcher wird geöffnet. (Die Buttongruppe Text ist bei Zeichnungen sichtbar.)

  3. Bauen Sie die Zeichnung im Sketcher wie gewohnt auf.

    [Hinweis] Hinweis

    Eine 2db-Datei kann auch gespeichert und als parametrischer 2D-Sketch geladen werden.

  4. Um Zeichnungselemente zu klassifizieren, markieren Sie eine Linie und klicken dann auf das Icon Element klassifizieren .

    Wählen Sie im Dialogfenster Parameter ändern die gewünschte Gruppe (hier Werkzeugbezeichnung) und Klassifikation (Layer).

  5. Mittels Klassifizierte Elemente verstecken können Sie alle Layer einer Gruppe oder einzelne Layer ein- und ausblenden und so prüfen, ob alles richtig gesetzt ist.

    Klicken Sie auf den Button.

    -> Der entsprechende Dialogbereich wird aufgeklappt.

    Alle Layer eingeblendet

    Alle Layer eingeblendet

    Alle Layer bis auf "NC-Geometrien" ausgeblendet

    Alle Layer bis auf "NC-Geometrien" ausgeblendet

    Aktivieren/deaktivieren Sie bei den gewünschten Gruppen oder Layern das Auswahlkästchen.

    Aktuell werden die Linien alle in Schwarz gezeichnet.

    Die Linienstärke ist dick oder dünn. Optionen für die Linientypen sind durchgezogen, gestrichelt, Strichpunkt und Doppelstrichpunkt.

    Je nach Layer werden die Linien dick oder dünn angezeigt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Layern finden Sie in der Spezifikation DIN SPEC 69874-2.

  6. Klicken Sie im Sketcher abschließend Änderungen übernehmen.

    -> Der Layer wird in der 3D Historie angezeigt.

  7. Hinterlegen Sie in PARTproject -> Projekt bearbeiten -> Registerseite 2D-Ableitung, dass die 2D-Zeichnung dargestellt bzw. ausgegeben wird.

    Registerseite 2D-Ableitung

    Registerseite 2D-Ableitung

    • Tragen Sie unter Ansicht einen Anzeigenamen ein.

    • 2D-Modell hinzufügen. Hierzu bestehen zwei Möglichkeiten:

      • Wählen Sie Aus der 3db, wenn Sie die Zeichnung im Sketcher erstellt haben.

      • Wählen Sie eine 2db-Datei, welche im Projektverzeichnis hinterlegt ist.

    • Wählen Sie in der dritten Spalte die Option Hinzufügen.

  8. In PARTdataManager wird die zusätzliche Zeichnung unter Technische Angaben angezeigt.