powered by CADENAS

Manual

Manual

2.5.9.2.7. Physikalische Eigenschaften aus PARTsolutions

Wenn auf Seiten von PARTsolutions die physikalischen Eigenschaften in der CNS-Klassifikation gesetzt sind, dann werden diese beim Export ebenfalls an das CAD-System übergeben.

Im PARTdataManager werden die Attribute der CNS-Klassifikation im Index-Baum, im Kontextmenü eines Bauteils unter Menüpunkt Teileinformationen angezeigt.

In NX sind die Material-Eigenschaften verfügbar unter Datei -> Eigenschaften -> Registerseite Attribute, die physikalischen Eigenschaften unter Analyse -> Körper messen... -> Informationen Fenster.

Dargestellte Teil/Eigenschaften

Dargestellte Teil/Eigenschaften

Die folgenden Punkte zeigen, wie sich NX in verschiedenen Szenarien verhält:

  • Volumen

    Da die Volumen-Eigenschaft in NX nicht änderbar ist, wird das aus PARTsolutions übergebene Volumen (CNSVOLUMEEXACT) ignoriert. Stattdessen wird immer das tatsächliche Volumen des Modells für alle Berechnungen verwendet.

  • Woher kommt der Wert für die Dichte? (Priorität geordnet von oben nach unten)

    1. Berechnet aus Volumen (CNSVOLUMEEXACT) und Masse (CNSMASSEXACT)

    2. Geholt aus dem Material (somit indirekt von CNSMAT)

    3. Direkt importiert aus CNSDENSITY

    4. CAD-Default-Wert (Eisen)

  • Woher kommt der Wert für die Masse? (Priorität geordnet von oben nach unten)

    1. Wenn die Masse (CNSMASSEXACT) geliefert wird, wird sie immer abgebildet mit höchster Priorität.

      Die Modell-Dichte wird abgeleitet aus der Masse. CNSDENSITY und die aus CNSMAT erworbene Dichte-Information werden ignoriert.

    2. Wenn das Material (CNSMAT) geliefert wird, wird es abgebildet, vorausgesetzt es besteht ein Eintrag in der Datei pyhs_material.dat der NX-Installation.

    3. Wenn weder CNSMASSEXACT noch CNSMAT aus PARTsolutions übergeben werden, wird die Dichte aus CNSDENSITY genommen. Die Masse wird dann aus diesem Wert berechnet.

    4. Wenn keine Parameter aus PARTsolutions übergeben werden, wird der Dichte ein Default-Wert von 7830.64 kg/m³ von NX zugewiesen.

Einstellungsoptionen für physikalische Eigenschaften

Für die Behandlung der physikalischen Eigenschaften von Solids während des Exports stehen in der Konfigurationsdatei ifugnx.cfg folgende Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung:

[Categories]
PhysicalPropertiesMode=0/1/2/3
  • 0: Physikalische Eigenschaften werden überhaupt nicht gemappt. Sie werden entweder aus dem Material beschafft (wenn vorhanden) oder aus kundenseitigen NX Standardwerten berechnet.

  • 1: Zuweisungsmodus für die physikalischen Eigenschaften

    Verfügbare Eigenschaften:

    • CNSMASSEXACT (Masse)

    • CNSDENSITY (Dichte)

    • CNSVOLUMEEXACT (Volumen)

    • CNSCOG (Schwerpunkt)

    Die physikalischen Eigenschaften werden auf spezielle NX-Felder gemappt. Dadurch werden die Informationen in verschiedenen Fenstern angezeigt, wie zum Beispiel im "Weight properties" Dialog des angezeigten Teils. In der gleichen Weise können Masse, Dichte, Volumen und Schwerpunkt auch auf Baugruppen gemappt werden.

    [Hinweis] Hinweis

    Die physikalischen Eigenschaften werden nur dann zugewiesen, wenn a) entweder die Masse oder b) die Dichte UND das Volumen angegeben sind. Wenn nur die Dichte oder das Volumen angegeben sind, schlägt die Zuweisung fehl.

    Wenn Zuweisungen fehlschlagen, wird eine entsprechende Fehlermeldung ausgegeben. Siehe unten.

  • 2: "Reale" physikalische Eigenschaften setzen

    Verfügbare Eigenschaften:

    • CNSMASSEXACT

    • CNSDENSITY

    Physikalische Eigenschaften werden auf Modell-Ebene gesetzt (direkt auf die jeweiligen physikalischen Eigenschaftsfelder von NX gemappt). Diese Methode funktioniert nur mit Teilen. Nur Dichte und Masse können auf diese Weise zugewiesen werden.

  • 3: Die Optionen 1 und 2 sind beide aktiviert.

Default value: 1

Mögliche Fehlermeldungen

Bei PhysicalPropertiesMode=1 oder 3 wird bei fehlenden Schlüsselparametern folgende Fehlermeldung ausgegeben:

Die Zuweisung pyhsikalischer Eigenschaften ist aufgrund fehlender Schlüsselparameter 
 fehlgeschlagen.

Entweder die Masse oder sowohl Volumen als auch Dichte müssen für eine erfolgreiche 
 Zuweisung gegeben sein.

Wenn nur die Dichte verfügbar ist, wählen Sie bitte einen anderen Zuweisungsmodus für die 
 physikalischen Eigenschaften (setzen Sie in der Konfigurationsdatei 
 ifugnx.cfg "PhysicalPropertiesMode" auf 2).

[Hinweis] Hinweis

Die Warnung hat bei "PhysicalPropertiesMode=3" Wichtigkeit "Moderate" und wird nur angezeigt, wenn der Schlüssel DisplayCreationWarningLevel 50 oder höhere Werte aufweist. Bei "PhysicalPropertiesMode=1" (Dichte überhaupt nicht gesetzt) hat die Warnung die Wichtigkeit "Major" und wird standardmäßig angezeigt.