powered by CADENAS

Manual

Manual

9.5.1.7.2. Positionierung

  • Anfügeteil bzw. Anfügepunkt:

    Dem aktuell angewählten Anfügepunkt können Anfügeteile zugeordnet werden. Die Auswahl des Bauteils bzw. dessen Anfügepunkts geschieht über diese beiden Felder.

  • Translation: Abstand zwischen zwei Anfügepunkten (über Wert bzw. Variablen). In der Abb. unten verfährt das Profil (später im CAD-System) im Abstand zwischen den Anfügepunkten 1 und 2.

    • Im Eingabefeld von Translation legen Sie die Ausgangsposition des beweglichen Elements im CAD fest.

    • Mittels Option Frei können Baugruppenelemente, die aus PARTdataManager in ein CAD-System übergeben wurden, frei um die Translationsachse gedreht werden.

      Wenn die Option Frei aktiviert ist, kann eine Minimum- und Maximum-Position festgelegt werden (siehe nächster Punkt).

      [Hinweis] Hinweis

      Die freie Translation ist nur möglich, wenn in der CADENAS PARTsolutions Schnittstelle zum jeweiligen CAD-System die automatische Verknüpfung aktiviert wurde (Konfig in $CADENAS_SETUP/if<cadname>.cfg -> Schlüssel UseAsmMates=Yes)!

    • Die Min- und Max-Angabe wird benutzt, um die Einschränkung auch im CAD-System vorzugeben.

  • Rotation: Drehung des Bauteils um einen Anfügepunkt (über Winkelmaß bzw. Variablen) möglich.

    • Im Eingabefeld von Rotation legen Sie die Ausgangsposition des beweglichen Elements im CAD fest.

    • Mittels Option Frei können Baugruppenelemente, die aus PARTdataManager in ein CAD-System übergeben wurden, frei um die Rotationsachse gedreht werden.

      Wenn die Option Frei aktiviert ist, kann eine Minimum- und Maximum-Position festgelegt werden (siehe nächster Punkt).

      [Hinweis] Hinweis

      Die freie Rotation ist nur möglich, wenn in der CADENAS PARTsolutions Schnittstelle zum jeweiligen CAD-System die automatische Verknüpfung aktiviert wurde (Konfig in $CADENAS_SETUP/if<cadname>.cfg -> Schlüssel UseAsmMates=Yes)!

    • Die Min- und Max-Angabe wird benutzt, um die Einschränkung auch im CAD-System vorzugeben. Beispielsweise könnte sich ein Hebel nur im eingestellten Bereich bewegen.

      Hebel mit Startposition 0° und Rotationsbereich von -90° bis +90°

      Hebel mit Startposition 0° und Rotationsbereich von -90° bis +90°

      [Hinweis] Hinweis

      Sehen Sie sich hierzu unbedingt auch das Beispiel an.

  • Richtung umkehren: Das Bauteil wird am Anfügepunkt um den Winkel 180 Grad bzgl. der Z-Achse gedreht.

    Richtung umkehren: ausgeschaltet

    Richtung umkehren: ausgeschaltet

    Richtung umkehren: eingeschaltet

    Richtung umkehren: eingeschaltet

  • Simulation

    Details hierzu finden Sie unter Abschnitt 3.6, „Simulation“.

  • Kippen: ... ermöglicht die Neigung an einem Anfügepunkt.

    [Hinweis] Hinweis

    Ab V11 nur noch bei alten Baugruppen angezeigt, die das Feature bereits verwendet haben. Soll bei Neuanlagen nicht mehr verwendet werden.

  • Schwenken: ...ermöglicht das Drehen in geneigtem Zustand.

    [Hinweis] Hinweis

    Ab V11 nur noch bei alten Baugruppen angezeigt, die das Feature bereits verwendet haben. Soll bei Neuanlagen nicht mehr verwendet werden.