powered by CADENAS

Manual

Manual

6.9.3.8. Änderung von Wertebereichswerten

Ausgangslage: Angenommen die Werte der Variablen FORM wurden von 'A' auf '1' und von 'B' auf '2' geändert.

 'A', 'alpha', 'B', 'beta' --> '1', 'alpha', '2', 'beta'

Nach dem Ausführen des Befehls ERP-Mapping bearbeiten... öffnet sich das entsprechende Dialogfenster. Die Änderung der Variablenwerte wird standardmäßig automatisch erkannt (signalisiert durch das entsprechende Icon ).

Wenn Sie allerdings links bei der "alten" Variablen FORM eine Werteänderung vornehmen, funktioniert die Variablenzuordnung auf die "neue" Variable rechts nicht. Dort bleiben die Wert unverändert.

Damit das Mapping funktioniert, müssen Sie eine Variablenzuordnung vornehmen:

  1. Klicken Sie auf das Plus-Zeichen bei Zielvariable und wählen Sie im Listenfeld die Variable FORM.

  2. Wählen im Listenfeld unter Variablenzuordnung die Option Formel....

    -> Das Dialogfenster Formel bearbeiten wird geöffnet.

  3. Tragen Sie folgende Formel ein und bestätigen Sie mit OK.

    IF(FORM.EQ.'A')THEN
    FORM='1'
    ELSEIF (FORM.EQ.'B') THEN
    FORM='2'
    ENDIF

  4. Testen Sie nun, ob bei Werteänderung links (z.b. Wert bei Variable FORM von alpha auf beta) diese automatisch auch rechts vorgenommen wird.

    Wenn dies der Fall ist, können Sie das Mapping bestätigen .

Alles in allem wird dieser Fall auftauchen, wenn Wertebereichswerte geändert werden, bei Modellierungsfehlern oder wenn beispielsweise Bestellnummern leicht geändert werden durch Zufügen eines Strichs oder Ähnlichem.